Kreisliga 2/Kreisklasse 4

Fischbacher Chancenfestival endet nur 1:1

FISCHBACH/ALTENFURT – Mit etwas mehr Konzentration hätten die Karpfen am Sonntag wohl drei Punkte aus Roßtal mitgebracht. Unzufrieden war Fischbachs Trainer Bergmüller dennoch nicht – ebenso wie übrigens die Nachbarn aus Altenfurt, die ihren ersten Sieg seit fünf Spielen feiern durften.

Kreisliga 2 Nürnberg/Frankenhöhe: Tuspo Roßtal – TSV Fischbach 1:1 (0:0) – Der TSV drückte von Beginn an mächtig auf das Tempo und erspielte sich reihenweise gute Einschussmöglichkeiten. Im Abschluss fehlte aber die Konzentration. Die größte Chance bot sich in der 20. Minute Olli Lahr, der mit einem Foulelfmeter (Josef Baum wurde zuvor gelegt) am Roßtaler Schlussmann scheiterte. Fischbach ließ danach weiterhin gut den Ball laufen. Maximilian Zeh und Olli Lahr vergaben jedoch in aussichtsreichen Position. In der 50. Minute ging die Bergmüller-Truppe dann in Führung. Zeh zirkelte nach einer Kombination über Baum und Nino Häberlein die Kugel links oben in den Winkel. Fischbach blieb weiter am Drücker, versäumte es jedoch für die Vorentscheidung zu sorgen. Ein Fehler im Aufbauspiel des TSV führte in der 65. Minute zum 1:1. Nicco Oltean schnappte sich die Kugel, ging alleine durch und netzte gekonnt ein. Beide Teams gaben sich aber nicht mit einem Punkt zufrieden und spielten munter weiter nach vorne. Obwohl Olli Lahr und Philipp Reif sich noch gute Möglichkeiten zum Siegtreffer boten, blieb es letztendlich bis zum Schlusspfiff beim 1:1

Kreisklasse 4: TSV Altenfurt – TSV Buch II 2:0 (1:0) – Altenfurt in den ersten 10 Minuten mit mehr Ballbesitz. In der 12. Minute ein schöner Schuss von Matthias Gehle auf Vorlage von Manigel. Der Bucher Torwart mit einer schönen Parade hält das 0:0 fest. In der 17. Minute Gelb-Rot für die Nr. 10 von Buch wegen wiederholten Meckerns. In der 23. Minute das 1:0 für Altenfurt. Flanke von Manigel und schulbuchmässiger Kopfball von Gill, unhaltbar in die Maschen. Altenfurt weiter überlegen. In der 55. Minute das 2:0, eine schöne Kombination zwischen Wenger und Manigel, Manigel dann überlegt mit einem flachen Schuss ins rechte Toreck. In der Folge Buch bemüht, der letzte Tick in Richtung Tor fehlte aber. Am Ende ein nie gefährdeter 2:0-Sieg der Altenfurter.

N-Land Der Bote
Der Bote