Leichenfund bei Schnaittach

Vermisster Rentner ist tot

Vergangene Woche bereits hatte die Polizei den Baggersee abgesucht.
Vergangene Woche bereits hatte die Polizei den Baggersee abgesucht. | Foto: Schuster/PZ-Archiv2019/04/vermisster-schnaittacher-georg-p-suche-sandgrube-weiher-polizei-taucher-foto-udo-schuster0002.jpg

SCHNAITTACH — Mit Hunden und sogar einem Hubschrauber hat die Polizei nach einem vermissten 87-Jährigen aus Schnaittach gesucht. Jetzt steht fest: Der Mann ist tot.

Spaziergänger fanden die Leiche des Schnaittachers am Dienstag im Uferbereich eines Baggersees auf dem Gelände der Sandgrube Hammerrand. Dieses Gewässer war bereits abgesucht worden, unter anderem kamen dort Polizeitaucher zum Einsatz. Nach Angaben der Polizei barg die Feuerwehr den Toten.

Laut einem Sprecher des Nürnberger Präsidiums kann sowohl Fremdeinwirkung als auch ein Unfall als Todesursache ausgeschlossen werden.

Der 87-Jährige war seit Donnerstag, 28. März, vermisst worden. Sein Auto hatte er an einer Zufahrt zu dem Sandgruben-Gelände abgestellt, dort fand es die Polizei.


N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung