CSU Schwaig-Behringersdorf hat nominiert

Petra Oberhäuser ist Bürgermeisterkandidatin

Die Schwaiger CSU-Bürgermeisterkandidatin Petra Oberhäuser (Mitte in weißer Bluse) zwischen den Bewerbern für den Gemeinderat. | Foto: Brinek2019/02/oberhauser-burgermeisterkandidatin-csu-schwaig.jpg

SCHWAIG (bri) — Mit Petra Oberhäuser als Kandidatin geht die CSU Schwaig in die Bürgermeisterwahl 2020. Die 48-Jährige wurde im Sportheim in Behringersdorf einstimmig nominiert. Außerdem wurde die Liste der 20 Bewerber für den Gemeinderat verabschiedet.

Voraussichtlich am 15. März 2020 werden in Schwaig sowohl Bürgermeister als auch Gemeinderat neu gewählt. Amtshinhaberin Ruth Thurner (FW) wird aus Altersgründen nicht mehr antreten. Auch deshalb wird das Rennen hier spannend. Frühzeitig hat der CSU-Ortsverband Schwaig-Behringerdorf die Weichen gestellt und sich bei der Nominierungsveranstaltung entschlossen und pramatisch präsentiert. „Wir wollen genügend Zeit haben, um uns den Bürgern vorzustellen, ihnen unsere Ziele darzulegen und mit ihnen Kontakt aufzunehmen“, machte die Ortsvorsitzende Petra Oberhäuser klar. „Auch wollen wir endlich einmal einen CSU-Bürgermeister in der Gemeinde. Wir waren fast immer die stärkste Fraktion, konnten uns jedoch letztlich nicht durchsetzen – und das soll dieses Mal anders werden“, erklärte sie kämpferisch.

Petra Oberhäuser ist seit 2007 CSU-Ortsvorsitzende. Außerdem ist sie Fraktionssprecherin im Gemeinderat. Auf diese Weise und insbesondere wegen ihres Engagements für die Frauen-Union (FU) hat sie sich einen Namen gemacht. Die 48-Jährige hat dem Vernehmen nach einen guten Draht zu Ministerpräsident Markus Söder, den sie seit Jahren immer wieder zu einem Besuch in Schwaig oder Behringersdorf bewegen konnte. Die verheiratete Mutter eines Sohnes bedankte sich für die Nominierung, freute sich besonders über die Einstimmigkeit und versprach, dass man sich auf sie „unbedingt verlassen könne“.

Auch die Wahl der 20 Gemeinderatskandidaten ging zügig vonstatten. Eine bereits vorbereitete Liste wurde von den Mitgliedern ohne Änderung einstimmig abgesegnet. Der Parteivorstand hatte diese Liste aufgestellt und dabei darauf geachtet, dass neben verdienten Gemeinderatsmitgliedern auch junge Nachrücker beiderlei Geschlechts berücksichtigt wurden. Der Schwaiger CSU-Ortsverband ist im PZ-Gebiet die zweite politische Gruppierung, die ihren Bürgermeisterkandidaten nominiert hat. Noch schneller war nur die Laufer CSU, die sich bereits auf Norbert Maschler geeinigt hat (die PZ berichtete).

N-Land Hans Brinek
Hans Brinek