Faschingskinder stürmten Tausendschön in Schnaittach

2012/02/38592_kinderfaschingschnaittach-alisamueller0001_New_1329747364.jpg

SCHNAITTACH – Die Plätze des traditionellen Kinderfaschings des Theatervereins Edelweiß Schnaittach am Sonntagnachmittag im früheren Badsaal und heutigen Tausendschön waren mehr als heiß begehrt: „Wir mussten aus Sicherheitsgründen tatsächlich 50 bis 60 Leute wieder wegschicken, weil wir keine Plätze mehr hatten“, erzählt Gisela Popp, die Vorsitzende des Theatervereins. Diejenigen, die es in den Badsaal schafften, amüsierten sich dafür kräftig – natürlich vor allem die Kleinen, auf die das ganze Programm zugeschnitten war. Bei zahlreichen Aktionen wie Dosenwerfen, Eierlaufen undSackhüpfen kam keine Langeweile auf. Dazwischen wurde fröhlich getanzt: Beim Ententanz, dem „Fliegerlied“ und anderen bekannten Liedern hielt es kaum jemanden auf den Sitzen, egal ob jung oder alt. Außerdem sorgte ein Auftritt der Schnaittacher Jugendtanzgruppe „Letz Fetz“ für Stimmung. In einer Ecke des Tausendschön konnten sich die jungen Narren Tattoos auf die Haut malen lassen. Dies war jedoch bei den vielen fantasievollen Verkleidungen eigentlich gar nicht mehr nötig. Besonderer Beliebtheit erfreute sich bei den Mädchen das nie aus der Faschingsmode kommende Prinzessinnenkostüm. Auch zahlreiche Squaws waren unterwegs. Die Dauerbrenner bei den Jungenkostümen – Cowboys und Indianer – durften auch nicht fehlen. Aber es gab auch kleine Feuerwehrmänner, Drachen, Tiger, Spukgestalten und Clowns. Der Kinderfasching des Theatervereins findet mit einigen Unterbrechungen schon seit Jahrzehnten statt. In diesem Jahr konnten Groß und Klein für zwei Euro pro Person feiern. Fotos: Müller

Bilder vom Kinderfasching und viele mehr gibt es hier in unserer Galerie.

N-Land Alisa Müller
Alisa Müller