Neues aus Kenia: Burgthann hilft berichtet vom Schulbesuch

Foto: Privat2022/03/Burgthann_Hilft_Besuch.jpeg

BURGTHANN – Gemeinsam mit ihrem Sohn Nico besuchte Gudrun Hartmann von Burgthann hilft e.V. die beiden vom Verein geförderten Schulen in Ukunda und Mwachande. Was es Neues gibt, melden sie nun in einem kurzen Bericht.

Das Schuljahr endete dieses Jahr in Kenia durch coronabedingte Verschiebungen früher als gewohnt. Zur wunderschön organisierten Abschlusszeremonie bereitete die Schulfamilie den Organisatoren mit vielen Liedern einen herzlichen Empfang.

Süße Spenden und Tanz

Nachdem sie eine selbstgebastelte Krone erhalten hatte, verteilte Gudrun Hartmann an die Kindergartenkinder, die jetzt in die Schule wechseln dürfen, kleine Geschenke. Es gab Süßigkeiten, die Kinder aus Deutschland spendiert hatten, sowie Buntstifte und Radiergummis. Zusammen mit zwei Tänzern, die vom Verein ebenso organisiert worden waren, sowie einer kleinen Musikbox, konnten die Kinder unbeschwert und voller Freude tanzen und singen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren