Sperrung ab Montag

Lauf-Diepersdorf ist dicht

Zehn Tage lang wird die Staatsstraße 2240 zwischen der Abzweigung Renzenhof und Diepersdorf gesperrt. | Foto: Adobe/Stock2019/08/NL-Umleitung-Adobe.jpeg

DIEPERSDORF/RENZENHOF – Das Staatliche Bauamt saniert ab Montag knapp zwei Wochen lang die Staatsstraße 2240 zwischen der Abzweigung nach Renzenhof und Diepersdorf.

Autofahrer müssen sich auf lange Umwege einstellen: Die offiziellen Umleitungen führen entweder über Schwaig und die sogenannte Diepersdorfer Straße oder einmal um den Moritzberg herum – allerdings ist die Straße vom Himmelgartenkreisverkehr nach Schönberg voraussichtlich bis Ende Oktober ebenfalls dicht, dort wird ein Geh- und Radweg gebaut (die Pegnitz-Zeitung berichtete). Wer also den Weg über Schönberg, Reuth, Gersdorf und Leinburg wählt, muss erst einmal Lauf ansteuern. Inoffiziell bleibt der Weg über Haimendorf, der allerdings über schmale Straßen und durch eine Tempo-30-Zone führt.

Nach Angaben der Baubehörde befindet sich die Staatsstraße im Abschnitt zwischen Renzenhof und Diepersdorf in einem schlechten Zustand. Die Fahrbahnoberfläche sei zum Teil stark verschlissen, sie „entspricht nicht mehr den Verkehrserfordernissen“. Deshalb müsse der Belag ausgetauscht werden. Das soll von Montag, 21. Oktober, bis voraussichtlich Donnerstag, 31. Oktober, dauern.

Im Zuge der Bauarbeiten werden auch die Bankette entlang der Straße hergerichtet und die Bushaltebuchten an der Abzweigung Haimendorf saniert.

Laut Staatlichem Bauamt wurde der Termin Ende Oktober gewählt, um den Busverkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen – vor allem die Schulbusse in Richtung der Röthenbacher Schulen benutzen diese Strecke. Für den Öffentlichen Personennahverkehr gelten nun folgende Einschränkungen: In der Woche vom 21. bis zum 27. Oktober werden die Haltestellen Abzweigung Haimendorf und Renzenhof von der Buslinie 331 wie gewohnt bedient. In der Ferienwoche (28. bis 31. Oktober) fahren die Busse die Haltestellen nicht an.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung