Storch in Hersbruck

Brutquartier auf dem Wassertor?

In den vergangenen Tagen ist dieser Storch immer mal wieder auf dem Wassertor zu sehen. | Foto: Tina Klausen2020/03/1.Storch-auf-Wassertor-scaled.jpg

HERSBRUCK– Seit einigen Tagen hält sich ein Storch immer wieder auf dem Hersbrucker Wassertor auf und sorgt bei den Menschen für Begeisterung. Ob er auch bleibt, ist noch unklar.

Storchenliebhaberin Tina Klausen fand heraus, dass dieser Adebar keine Beringung trägt. Deshalb ist nicht klar, wie alt er ist und wo er herkommt. Wurde ein Storch beringt, was meist bei Jungvögeln geschieht, kann man bei der zuständigen Vogelwarte Radolfzell die Ringnummer weiterleiten. So lässt sich in Erfahrung bringen, wann und wo er seinen sogenannten „Personalausweis“ erhalten hat.

Ob der Hersbrucker Storch den Dachreiterhorst auf dem Wassertor annehmen wird, bleibt ebenfalls ungewiss. Er sieht sich auch nach anderen Möglichkeiten für eine geeignete „Kinderstube“ um. Es wäre aber sehr schön, wenn sich baldmöglichst ein Partner dazugesellen würde, damit sich Hersbruck über seine Familie Adebar mit Nachwuchs freuen kann.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren

Weitere Artikel zum Thema