Bauamt rät zum „großräumigen Umfahren“

Ab Dienstag ist die B 14 gesperrt

Blick von der Brücke bei Lauf West, die fast fertig ist, auf den Abschnitt der B 14, der nächste Woche gesperrt ist. | Foto: Andrea Beck2020/10/B14-Ausfahrt-Nurnberger-Strasse-Baustelle-Okt-2020-Beck-4-scaled.jpeg

LAUF – Zuerst die gute Nachricht: Die Vollsperrung der Brücke bei Lauf-West („Bräunleinsknoten“) über die B 14 wird am Dienstag aufgehoben. Jetzt die schlechte Nachricht: Das Staatliche Bauamt saniert im Anschluss daran die Fahrbahn der Bundesstraße.

Zwischen Lauf-West und der Ausfahrt zur Röthenbacher Straße geht dann eine Woche lang – von Dienstag bis Samstag – nichts mehr. Der Verkehr soll von der Bundesstraße über die Nürnberger Straße. die Brücke West und die Albertistraße umgeleitet werden, ebenso in der Gegenrichtung. 

2020/10/Presse-Info-57-2020-B14-Sperrung-bei-Lauf_Umleitungsskizze1-scaled.jpg

Die Brückeninstandsetzung sei „weitestgehend abgeschlossen“, so Andreas Eisgruber vom Staatlichen Bauamt in Nürnberg. Das 55 Meter lange Bauwerk hat unter anderem neue Kappen bekommen. In dieser Woche wurde die Fahrbahndecke eingebaut, sowohl auf der Brücke wie auf den Rampen. Diese Arbeiten dauerten einen Monat länger als geplant.


Als Grund für die anstehende B-14-Sperrung nennt Eisgruber Fahrbahnschäden im Bereich der Südrampe bis hin zur Pegnitzbrücke. Insgesamt müsse der Asphalt auf einer Länge von 375 Metern erneuert werden. Die Bundesstraße soll an dieser Stelle „großräumig umfahren werden, damit die Umleitungsstrecke und der Baustellenbereich entlastet werden“.

Mitte November werden zudem Restarbeiten an der Brücke durchgeführt, dafür sei eine halbseitige Sperrung der B 14 erforderlich. 

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren