Oratorium in der Hersbrucker Stadtkirche

Nikolaus-Selnecker-Kantorei präsentiert „Elias“

KMD Karl Schmidt wird – wie hier auf dem Foto – das Oratorium dirigieren.2015/11/P1000200.jpg

HERSBRUCK – Den Höhepunkt im Jahresprogramm 2015 der Nikolaus-Selnecker-Kantorei Hersbruck stellt die Aufführung des Oratoriums „Elias” von Felix Mendelssohn-Bartholdy am kommenden Sonntag, 22. November, um 19 Uhr in der Stadtkirche Hersbruck dar.

Unter der Gesamtleitung von KMD Karl Schmidt singen und musizieren der Chor und Projektchor der Hersbrucker Kantorei und die Vogtlandphilharmonie aus Reichenbach. Als Solisten werden Susanne Geb (Sopran), Renate Kaschmieder (Alt), Reiner Geißdörfer (Tenor) und Markus Simon (Bass) mitwirken.

Der „Elias” ist wohl als das bedeutendste Oratorium des 19. Jahrhunderts zu bezeichnen und fand neben Haydns „Schöpfung” die größte Verbreitung unter den Chorvereinigungen der damaligen Zeit. Mendelssohn, dessen große Vorbilder Bach und Händel in Aufbau und Anlage des Werkes deutlich zu erkennen sind, erzählt in eingängiger, romantischer Tonsprache einige Episoden aus dem Leben und Wirken des Propheten Elias.

Für die Aufführung konnte Kantor Schmidt erstmals die Vogtlandphilharmonie aus Reichenbach gewinnen. Das Orchester wurde 1992 durch Fusion des Staatlichen Vogtlandorchesters Reichenbach und des Staatlichen Sinfonieorchesters Greiz gegründet und wird getragen durch die Freistaaten Thüringen und Sachsen, den Landkreis Greiz und den Vogtlandkreis sowie die Städte Greiz und Reichenbach. Seither ist es als „Botschafter der Region” Gast in allen deutschen Musikzentren und begeistert weltweit auf Konzertreisen sein Publikum.

Die vier Solisten, die bereits mehrfach bei Oratorienaufführungen in Hersbruck mitgewirkt haben, und der Chor der Selneckerkantorei, der durch den Projektchor fast 110 Sängerinnen und Sänger umfassen wird, garantieren ein Klangerlebnis.

Wegen der großen Kartennachfrage empfiehlt sich der Vorverkauf im Pfarramtsbüro, Nikolaus-Selnecker-Platz 2 in Hersbruck, oder die Reservierung unter 09151/81312.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren