Bayerisches Original

Kellner kommt ins Brauhaus

Schon das zweite Mal in Altdorf: Musikkabarettist Mathias Kellner. | Foto: Severin Schweiger2019/07/Altdorf-Mathias_Kellner_1Severin_Schweiger.jpg

ALTDORF – Im September kommt Musikkabarettist Mathias Kellner mit „irgendwie zu ungefähr“ ins Altdorfer Brauhaus. Der Vorverkauf beginnt schon jetzt.

Am Freitag, 20. September, präsentiert der Straubinger Dude mit der Gitarre sein neues Programm. Er hat zwischen seinen früher auf englisch und später auf bayerisch gesungenen Songs schon immer unglaubliche Geschichten auf der Bühne erzählt: nichts Großes, keine langatmigen Epen, eher unaufgeregt Ungefähres, mitten aus dem Leben im bayerischen Hinterland.

Einfach griabig

Ein Abend mit Mathias Kellner ist wie eine amüsante Partie Memory, bei der er sich und das Publikum zurückbeamt in die vermeintlich besseren alten Zeiten: einem ländlich geprägten Spannungsfeld zwischen unbändiger Lebenslust und Melancholie, zwischen Aufbruch und Langeweile. Behaglich, lauschig, einfach griabig.

Die Vorstellung im Brauhaus beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es in der Buchhandlung Lilliput in Altdorf und beim Ofenladen Fischer in Ludersheim.

Weitere Termine im Brauhaus: 19. Oktober: The Usual Suspects, 1. November: Pulsar Trio, 23. November: Karin Völkl & Eleonore Schön präsentieren kurioses aus dem Plattenschrank, 14. Dezember: Oxx meets Esel

N-Land Der Bote
Der Bote