Erlös geht an den „Frühstücksclub“

Laufer Lions verteilen fast 13.000 Krapfen

Krapfen so weit das Auge reicht: Morgens um kurz nach sechs startete der Lions-Club mit dem Verteilen des Gebäcks. | Foto: Art di Como2021/11/Krapfenaktion-Lions.jpg

LAUF – Der zehnte „Krapfen-Schmaus“ des Lions Clubs Lauf war ein voller Erfolg. Firmen, Dienstleistungsunternehmen, Behörden und Einzelhändler aus der Region wurden von den Lions angeschrieben und bestellten daraufhin im Vorfeld insgesamt 529 Kartons mit jeweils 24 Krapfen für die eigenen Mitarbeiter oder für ihre Kunden.

Das „Brothaus“ produzierte die Krapfen dann in einer Sonderschicht zu einem Vorzugspreis, sodass pro Krapfen 50 Cent als Spende angespart werden konnten. Pünktlich um 6.15 Uhr traf sich das Lions-Team bei Rudi und Sonja Raab, den Initiatoren und Organisatoren der Lions Krapfenaktion, und starteten mit dem Beladen ihrer Fahrzeuge und dem Ausliefern der Krapfen. Am frühen Nachmittag waren die rund 13.000 Krapfen pünktlich überbracht.

Erlös geht an die Kinder

Der Erlös der Aktion soll für den „Frühstücksclub“ der Bertleinschule Lauf gespendet werden. Denn immer mehr Kinder kommen ohne Frühstück in die Schule. Die Frühstücksinitiative der Schülertafel möchte dem entgegenwirken und Kindern am Morgen einen Start in den Schultag bieten, der es ihnen ermöglicht, mit Freude zu lernen und sich zu gesunden und wissbegierigen Menschen zu entwickeln.

Und auch das Thema „gesunde Ernährung“ soll so Eingang in den Alltag der Schüler finden. Die nächste Aktion der Lions wurde mit dem Verkauf des Lions-Adventskalenders in verschiedenen Geschäften bereits gestartet. Der Erlös soll wieder ortsansässigen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zugutekommen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren