Aktionen ab heute

„Tafelbilder“ im Hersbrucker Kunstfenster

Noch steht auf der Tafel nur die Ankündigung für die erste Mal-Aktion am heutigen Montag. | Foto: U. Scharrer2019/06/Tafelbilder-nachts.jpg

HERSBRUCK – Immer wieder vorbeischauen beim Kunstfenster am Oberen Markt lohnt sich bis zum 18. Juli. Das Tableau hinter dem Fenster wird sich immer wieder verändern, teils werden Aktionen auch nach außen vor die Sparkasse verlegt, Passanten können zusehen oder teilnehmen.

Seit die Schultafeln im Zuge der digitalen Revolution in immer mehr Klassenräumen einem „Whiteboard“ weichen müssen, hat Kunsterzieher Ulf Geer vom Paul-Pfinzing-Gymnasium überflüssig gewordenen Tafeln zu einem neuen Zuhause oder gar einem zweiten Leben verholfen. Er bedauert das Weichen der Schultafeln, denn der Auge-zu-Hand-Vorgang des analogen Zeichnens sei nur schwer zu ersetzen.

Grünes Denkmal

In diesem Sinn sollen die Ausstellung und Aktionen dem Medium ein Denkmal setzen. Dafür hat er sich ein Bündel von Aktionen um die Schultafeln ausgedacht, die momentan im Fenster zu sehen sind. Noch steht „Tabula rasa“ auf der leeren Fläche des Tafelgrüns, doch das kann und wird sich schnell ändern:

Illustrator, Fotograf und Zeichenlehrer Michael Schober wird am Montag, 24. Juni, um 16 Uhr die Tafel aufs Trottoir holen und mit Schülern und anderen Zeichenwilligen gemeinsam erarbeiten, wie man besser Tiere zeichnen kann.

Vergänglicher Plan

Am Donnerstag, 27. Juni, um 8 Uhr wird Ulf Geer mit seinen Schülern das „Tafelbild“ wieder neu gestalten. Die Klasse 5 b des PPG wird einen „Stadtplan von Hersbruck“ zeichnen, sicher mit einigen ungewöhnlichen Einfällen den Ort rund um die Ausstellung zeichnerisch erkunden.

Peter Wagner, Kunsterzieher am Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium in Lauf, dokumentiert fotografisch seit Jahren seine ausgefeilten Tafelzeichnungen aus dem Unterricht. Aus diesem Fundus zeigt die Ausstellung einige Fotos und Wagner hat sich bereit erklärt, einmal vor Ort zu zeichnen. Seine „Tafelschau” wird am Montag, 1. Juli, um 15 Uhr im Fenster auftauchen. So schön diese Kreidezeichnung voraussichtlich auch sein wird – der Nächste macht ihr mit dem Schwamm wieder ein Ende, ganz wie im Unterricht üblich.

Menschen am Markt

Ute Plank, Karikaturistin bei der Hersbrucker Zeitung, wird am Freitag, 12. Juli, ab 10 Uhr im Fenster die Menschen zeichnen, die am Markttag unterwegs sind. Und kurz bevor seine eigene Ausstellung mit Ölbildern im Kunstfenster beginnt, wird Kunststudent Mathis Hauter am 16. Juli ab 10 Uhr die Tafel bezeichnen.

Außerdem werden im Fenster Objekte zu sehen sein, die Ulf Geer im Sinne des zeitgeistigen „Upcyclings“ umgebaut und zu neuer Funktion gebracht hat, zum Beispiel ein beschreib- und selbstverständlich auch wieder abwischbarer Gartentisch mit Tafel-Platte oder eine Lese-Ecke, die in einem Projekt der Klasse 9 d für das Gymnasium entsteht.

N-Land Ute Scharrer
Ute Scharrer