Die Musikantinnen gehen ins Heu

Die Musikerin und Mundartautorin Steffi Zachmeier bringt am 21. Januar ein Musikantinnen-Trio ins Heuhotel Vorra.2012/01/5_2_3_2_20120113_HEU.jpg

VORRA — Heu-Allergiker, schmeißt rechtzeitig Tabletten ein! Denn die Kultur-Wochen im Heuhotel lassen kein Auge trocken: Steffi Zachmeier, Bernd Regenauer, Klaus Karl-Kraus und Andrea Lipka bei feinsten Wildblumen- und Heuduft zu erleben, das gibt es nicht alle Tage.

„Kleinkunst im Heuhotel“ heißt die neue Reihe im durchs Dorfjubiläum kulturerprobten Vorra. Und Schuld hat der mittelfränkische Kabarettist Klaus Karl-Kraus, dem es beim Gastspiel 2011 in der gemütlichen würzigen Scheune von Leinberger so gut gefiel, dass er wiederkommen wollte. Dann, so die Überlegung der Bäuerin und Pensionswirtin Margit Leimberger, kann man die 70 Stühle im Heu-Saal auch gleich für eine ganze Kabarettreihe stehen lassen. Und hat jetzt schon drei der vier Veranstaltungen quasi ausverkauft.

Los geht es Samstag in einer Woche, 21. Januar, 19.30 Uhr, mit der Musikerin, Moderatorin und Mundartautorin Steffi Zachmeier, die neben ihrer Harmonika auch noch ihre zwei Kolleginnen an Klarinette und Bass mitbringt. Die Nürnbergerin Steffi Zachmeier ist mit den fränkischen Melodien aufgewachsen und seit ihrer Kindheit auf Bühnen zu finden. Mit „Steffis kleiner Zachmusik“ setzt sie auf einen unkomplizierten und dennoch stilsicheren Umgang mit fränkischen Traditionen. Seit einigen Jahren gehört zum Repertoire auch jüdische Klezmermusik.

Die Mitherausgeberin von Notenmaterial und Liederbüchern ist in den Volksmusiksendungen des Bayerischen Rundfunks seit langer Zeit als Moderatorin zu hören, ihre Texte in Nürnberger Mundart geben den Live-Auftritten ihren eigenen Witz. Von der Bayerischen Musikakademie in Hammelburg wurde Steffi Zachmeier beim Fränkischen Liedermacher-Wettbewerb ausgezeichnet, vom Frankenbund im Jahr 2009 mit dem jährlich vergebenen Kulturpreis.

Das zweite Heu-Event beschert Bernd Regenauer mit seinem Programm „Mixtour“ am Samstag, 28.Januar. Am Freitag, 10. Februar wagt sich Andrea Lipka vom Schnaittacher „Theater Tausendschön“ ins Heu. Beide Termine sind schon ausverkauft!

Einige Karten gibt es noch für Klaus Karl-Kraus mit seinem Programm „Papa, sag Ja!“ am Freitag, 17. Februar. Unter dem Motto „Sie erzieht, er schaut zu“ entführt KKK in die Welt durchwachter Nächte, kindlicher Sprachakrobatik und abenteuerlicher Herausforderungen.

Der Franke zählt zum Besten, was Kabarett in Bayern zu bieten hat. Regelmäßige Fernsehauftritte und die Moderation der Sendung „Kabarett aus Franken“ im Bayerischen „Dritten“ haben den Diplom-Betriebswirt landesweit bekannt gemacht.

Karten gibt es nur im Heuhotel Fischbeck, Vorreservierung auch telefonisch unter 09152/ 8302 möglich.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung