Gefilmt mit dem Handy

Angriff in Neuhaus: 15-Jährige würgen 13-Jährigen und treten auf ihn ein

Polizei
Symbolfoto Polizei | Foto: Anton Gvozdikov/stock.adobe.com2022/05/AdobeStock_122028307-scaled.jpeg

NEUHAUS – Am Montagabend ist ein Streit zwischen Jugendlichen in Neuhaus eskaliert. Zwei 15-jährige Jungen griffen einen 13-Jährigen an, traten und würgten ihn. Im Fokus der Ermittler stehen auch zwei Anwesende, die den Vorfall gefilmt haben sollen.

Wie die Hersbrucker Polizei meldet, hielten sich die Kinder beziehungsweise Jugendlichen kurz nach 18 Uhr an der Kneipp-Anlage in der Postheimstraße in Neuhaus auf, als ein Streit zwischen ihnen eskalierte.

Weil der 13-Jährige die beiden 15-Jährigen laut Pressebericht angeblich provozierte, rasteten die beiden Jugendlichen aus. Sie begannen den Jüngeren zu würgen, zerrten ihn schließlich von einer Parkbank und traten noch auf ihn ein.

Nur leicht verletzt

Das Opfer musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise erlitt der Junge aber nur leichte Verletzungen und konnte nach ambulanter Behandlung mit seinen Eltern wieder nach Hause.

Wer die beiden Angreifer waren, konnte die Polizei nach umfangreichen Ermittlungen bereits herausfinden. Außerdem stehen zwei weitere Zeugen im Fokus der Ermittler: Sie sollen die das Geschehen mit ihren Handys gefilmt haben.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren