Auseinandersetzung in Pommelsbrunn

Schlägerei auf offener Straße: Jugendlicher greift zum Messer und sticht zu

Symbolbild: Bedrohung mit Messer | Foto: Kevin Brian/stock.adobe.com2022/03/AdobeStock_306373953-scaled.jpeg

POMMELSBRUNN – Freitagnacht ist ein Streit zwischen einem 16-Jährigen und einem 29-Jährigen in Pommelsbrunn eskaliert. Der jüngere zückte ein Messer und stach seinem Kontrahenten in den Unterschenkel.

Zu der Auseinandersetzung ist es laut Hersbrucker Polizei am Freitagabend kurz vor Mitternacht in der Nähe des S-Bahn-Haltepunkts in Pommelsbrunn gekommen. Der 16-Jährige und der 29-Jährige gerieten in eine „tätliche Auseinandersetzung“ und schlugen sich mit Fäusten.

Dabei war auch die Begleiterin des 29-Jährigen in die Auseinandersetzung verwickelt und bekam Schläge ab. Im Verlauf der Schlägerei zückte der 16-Jährige plötzlich ein Messer und stach seinem älteren Kontrahenten damit in den Unterschenkel.

Noch in Tatortnähe konnten die verständigten Polizeistreifen den 16-Jährigen festnehmen. Zusätzlich zu dem Messer fanden die Beamten bei dem jungen Mann außerdem noch eine geringe Menge Betäubungsmittel, meldet die Polizei weiter.

Hintergründe noch unklar

Der Jour-Staatsanwalt ordnete anschließend eine Blutprobe an, die bei der Hersbrucker Polizei von einem Arzt durchgeführt wurde. Danach wurde der junge Mann an seine Mutter übergeben.

Der durch den Messerstich verletzte Mann kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus, wurde aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Zu den Hintergründen der Tat laufen die Ermittlungen, meldet die Polizei.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren