Kunsthandwerkermarkt in Neuhaus

Flanieren in mittelalterlichem Flair

Drangvolle Enge herrschte bei den Ständen entlang der Burgmauer. Foto: K. Möller2014/09/5_2_1_2_20140909_MARKT.jpg

NEUHAUS – Nach einer einjährigen Zwangspause aufgrund des Felssturzes öffnete die Burg Veldenstein am vergangenen Sonntag wieder ihre Tore für den 7. Markt der Kunsthandwerker. Herrliches Wetter und nicht zuletzt die Einweihung der neuen Aussichtsplattform durch Finanzminister Dr. Markus Söder (HZ berichtete) sorgten für ein dichtes Gedränge auf der mittelalterlichen Burganlage.

Über 50 Künstler und Handwerker präsentierten ihr Können und ihre Waren und sorgten für ein reges Leben im Burghof, in dem es in den letzten Monaten so still geworden war. Für die Besucher gab es bei ihrem Bummel durch die Marktstände viel zu bestaunen, zu kaufen und zu kosten.

Geschichte beim Bummel

Im Angebot hauptsächlich Gegenstände aus Stein, Glas, Metall oder Holz. Der Gartenfreund konnte sich mit allerlei Dekorationsstücken eindecken. Künstler ließen sich bei der Gestaltung ihrer Kunstwerke von Schmuckliebhabern zuschauen. Für den Feinschmecker waren Honig, Wurstwaren oder Liköre im Angebot, von deren Qualität sich der Besucher mit Kostproben überzeugen konnte.

Auch Neuhauser nutzten den Markt. Der „Eine-Welt-Laden“ aus der Alten Mühle wollte mit einem Stand auf der Burg seine Umsätze mit seinen fair gehandelten Produkten verbessern. Daneben der Verkehrs- und Verschönerungsverein, der Besucher für Wanderungen in Neuhaus und in der Frankenpfalz gewinnen wollte. Auch Garten-Deko, kunstvoll geschliffene Gläser und Bio-Lebensmittel boten Neuhauser auf der Burg an. Für Geschichtsinteressierte hatte Gottfried Lang im Süd-West-Turm über 200 alte Postkarten zu einer Ausstellung „Historische Frankenpfalz“ liebevoll arrangiert.

Mit ihren geschäftlichen Erfolgen waren die meisten Aussteller durchwegs zufrieden. Einen 8. Kunsthandwerkermarkt wird es im nächsten Jahr mit Sicherheit geben. Eine Besucherin brachte es auf den Punkt: „Für so einen Markt bietet diese Burg einfach ein tolles Ambiente.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren