Neuer Leiter

Führungswechsel am Blindeninstitut

Daniel Boldt ist neuer Leiter des Blindeninstituts. | Foto: Masha Tuler2022/02/DanielBoldtBlindiMashaTuler.jpeg

RÜCKERSDORF – Am Rückersdorfer Blindeninstitut hat es einen Wechsel in der Leitung gegeben. Daniel Boldt folgt auf Mechthild Gahbler.

Seit Beginn des Jahres 2022 ist Daniel Boldt neuer Leiter am Blindeninstitut Rückersdorf. Der 40-Jährige folgt damit auf die Diplom-Psychologin und psychologische Psychotherapeutin Mechthild Gahbler, die das Amt für zehn Jahre ausfüllte und zum 31. Dezember 2021 in den Ruhestand ging.

Im Blindeninstitut Rückersdorf mit seiner Schule am Dachsberg, der Heilpädagogischen Tagesstätte und dem großen Wohnbereich lernen und leben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die blind oder sehbehindert sind und weiteren, zumeist komplexen Förderbedarf haben.

„Optimistisch und engagiert“

„Ich übernehme ein gut bestelltes Haus und gehe die Herausforderungen optimistisch und engagiert an“, so der studierte Pflegewirt (FH) und Betriebswirt (VWA) mit zusätzlicher Ausbildung zum Heilerziehungspfleger. „Die Einrichtung zum Wohle von derzeit rund 150 Schülern, aber auch von mehr als 330 Beschäftigten zu führen, ist eine verantwortungsvolle und schöne Aufgabe“, so Daniel Boldt.

Ziel sei es, bewährte Traditionen fortzuführen, wie beispielsweise die öffentliche Veranstaltungsreihe ‚Kunst und Kultur am Dachsberg‘, und weiter fest in der Gemeinde und der Region eingebunden zu sein. Im Hinblick auf zukünftige Herausforderungen werde es aber auch neue Akzente geben.

„Das Schiff wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen – mit diesem Auftrag hatte Mechthild Gahbler im Jahr 2011 das Ruder am Blindeninstitut übernommen. Nach zehn Jahren in der Verantwortung als Institutsleiterin, in denen sie die Segel ausgerichtet und neuen Kurs gesetzt hat, geht sie nun von Bord und in den Ruhestand. Für ihren Mut, ihre Ausdauer und ihr Engagement möchten wir uns bei ihr bedanken“, so hatte es der Vorstand der Rückersdorfer Blindeninstitutsstiftung formuliert. Die Staffelübergabe fand pandemiebedingt und zum Bedauern aller Beteiligten ohne offizielle Feierlichkeiten statt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren