Vier Hektar in Flammen

Waldbrand auf heiklem Gebiet

Kurz nach 13 Uhr ist ein Waldbrand in der Nähe von Feucht ausgebrochen. Derzeit ist die Feuerwehr zu Löscharbeiten vor Ort. | Foto: News52020/04/Feucht-Waldbrand-News-5-scaled.jpeg

FEUCHT – Zwischen Richard-Hesse-Straße und dem Gewerbepark Nürnberg-Feucht stehen vier Hektar Wald in Flammen.

„Wir haben das Feuer in den Griff bekommen, kurz bevor uns das Wasser ausgegangen ist. Das stand Spitz auf Knopf“, sagt Einsatzleiter Bastian Richter kurz vor 16 Uhr. Gefahr durch das Feuer selbst besteht während der Löscharbeiten weder für Personen noch für die nahen Industriebetriebe. Sorge bereitet Richter jedoch der Waldboden.

„Auf der einen Seite des Waldweges ist er munitionsbelastet, auf der anderen nicht.“ Zwar brennt das Feuer auf der nicht belasteten Seite, dennoch wollen die Feuerwehren aus Feucht und Nürnberg kein Risiko eingehen und löschen nach einem ersten Zangenangriff nur noch von ihren Fahrzeugen aus.

„Wir machen mit Wasserwerfern weiter, bis der Boden satt feucht ist“, erläutert Richter und rechnet mit einem Einsatz, der die ganze Nacht über andauern könnte. Nicht zuletzt wegen des Windes, der stetig durch die lichten Baumreihen pfeift. Ursache und Ausgangspunkt des Brandes sind noch nicht bekannt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren