Martina Baumann abgewählt

Fankhänel neuer Bürgermeister

Foto: privat2020/03/Foto-Fankhanel-1.jpg

NEUNKIRCHEN – Jens Fankhänel heißt der neue Chef des Rathauses von Neunkirchen. Mit 57,1 Prozent der Stimmen setzte sich der CSU-Mann in der Stichwahl klar gegen Amtsinhaberin Martina Baumann durch, die nur auf 42,1 Prozent der Stimmen kam.

„Ich bin gut drauf“, so Fankhänel freudig im Gespräch mit der PZ. Die Bürger hätten jetzt klar entschieden. „Dank auch an mein Team und meine Familie. Das ist ein Riesenvertrauensvorschuss für mich. Ich werde mich der Verantwortung stellen“.

Riesenenttäuschung hingegen bei Martina Baumann: Nur sechs Jahre waren der SPD-Politikerin und studierten Sonderschulpädagogin als Bürgermeisterin von Neunkirchen vergönnt. Sie habe den Job gern gemacht: „In den sechs Jahren stecken viel Arbeit und viel Herzblut“, sagte die 47-Jährige der PZ. Sie wünsche ihrem Nachfolger alles Gute im Amt. „Dass er die Gemeinde und die Vereine schnell kennenlernt. In dieser schwierigen Zeit ist Kommunikation ganz wichtig“. Die Wahlbeteiligung lag in Neunkirchen bei 73,4 Prozent.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren