Ehre für Norbert Heyder

Ein Leben für den Bauhof und für die Grünanlagen in Lauf

Personalratsvorsitzende Ruth Reichel, Norbert Heyder, Bürgermeister Thomas Lang und Bauhofleiter Thomas Bleisteiner (von links nach rechts). | Foto: Stadt Lauf2022/07/a473094628i0008_max1024x.jpeg

LAUF – So ein Betriebsjubiläum ist etwas Besonderes: Seit 40 Jahren ist der Laufer Norbert Heyder für den Bauhof im Einsatz. Bürgermeister Thomas Lang überreichte ihm eine Ehrenurkunde der Stadt und stellvertretend eine Ehrenurkunde des Freistaats Bayern.

Heyder hat im Herbst 1983, also vor rund 39 Jahren, beim Bauhof angefangen, seine damals 15-monatige Zeit bei der Bundeswehr wird ihm im öffentlichen Dienst aber angerechnet. In dieser Zeit arbeitete er sich hoch bis zum Leiter des Gärtnertrupps und zum stellvertretenden Bauhofleiter.

Lob für gute Arbeit

Bürgermeister Lang lobte die gute Arbeit, die Heyder und sein Gärtnertrupp leisten. Auch die Bevölkerung schätze die schön gestalteten Grünanlagen, Straßen und Plätze.

Die Personalratsvorsitzende Ruth Reichel bezeichnete den 62-Jährigen als Kollegen, auf den man sich verlassen kann. Es sei immer schade, wenn einer der alten, aus Lauf stammenden Mitarbeiter gehe, denn diese hätten eine besondere Verbindung zur Stadt. Bauhofleiter Thomas Bleisteiner betonte Heyders Loyalität. „Man hat sich blind auf ihn verlassen können.“

Heyder scheidet Ende Februar aus dem aktiven Dienst aus, dann beginnt seine passive Altersteilzeit.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren