Ausgeklügelte Weihnachtsdeko:

Der Nikolaus als selbst gemachter Seiltänzer

Eine kleine Weihnachtsfreude für Kinder (und Erwachsene) hat Siegfried Richthammer in seinem Vorgarten installiert. | Foto: Richthammer2021/12/Nikolaus_Seilbahn_Richthammer-crop.jpg

LAUF – Im Garten von Familie Richthammer am Südring 43 in Lauf gibt es heuer neben sechs Krippen und einer zwei Meter hohen Adventspyramide eine neue Attraktion: Ein Nikolaus auf dem Fahrrad radelt auf einem Drahtseil zwischen Hauswand und Zaunpfosten in 2,5 Metern Höhe etwa zehn Meter vor und zurück.

Motor und Zahnriemen

Bastler Siegfried Richthammer baute aus Einzelkomponenten wie regelbarem Getriebemotor, Kugellager, Lagerschalen, Drucklager, Riemenscheiben, Zahnriemen und Zeitrelaise einen Antrieb. Auch ein Kasten musste noch um das Ganze gebaut und an der Hauswand befestigt werden. Das Fahrrad ist ebenfalls „Marke Eigenbau“.

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Auf der Antriebswelle ist ein etwa 50 Zentimeter langes U-Profil befestigt und an dessen Ende ein Drahtseil zum Zaunpfosten. Durch die Drehung des Antriebsmotors entsteht eine Schräglage, wodurch das Fahrrad vorwärts oder rückwärts bewegt wird.

Nikolaus unter Strom

Auch eine Stromzuleitung musste zum Antrieb und zum Zaunpfosten verlegt werden. Denn durch Drücken einer Taste kann der Nikolaus für eine vorgegebene Zeitspanne in Bewegung gesetzt werden.

Viele Arbeitsstunden für Planung und Herstellung, aber auch Kosten sind für Siegfried Richthammer angefallen. Aber das alles ist für ihn vergessen, wenn er die Freude und das Lachen der Kinder und auch der Erwachsenen beobachten kann.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren