Die N-ERGIE ist in der Luft

Darum kreist bald ein Helikopter über dem Landkreis

Mitarbeiter der N-ERGIE prüfen ab Freitag aus der Luft, ob die Stromleitungen im Nürnberger Land Schäden haben oder zugewachsen sind. | Foto: Hans Grossenbrunn2022/05/heli51.jpeg

NÜRNBERGER LAND – Warum fliegt da ein Hubschrauber dicht über der Stromleitung? Die Antwort: Auf diese Weise wird das Stromnetz kontrolliert. Ab Freitag auch im Nürnberger Land.

Die N-ENERGIE Netz GmbH setzt die Befliegung ihres Stromnetzes fort: Ab Freitag, 20. Mai, sind ihre Mitarbeiter rund eine Woche lang vorwiegend im Nürnberger Land mit einem Helikopter unterwegs. Jeweils zwischen 8 und 17 Uhr überfliegen sie insgesamt rund 400 Kilometer Stromleitungen und dokumentieren deren Zustand.

In folgenden Orten wird der Helikopter ab Freitag unterwegs sein: Alfeld, Altdorf, Burgthann, Eckental, Engelthal, Feucht, Happurg, Hartenstein, Henfenfeld, Hersbruck, Kirchensittenbach, Lauf, Leinburg, Neunkirchen, Offenhausen, Ottensoos, Pommelsbrunn, Reichenschwand, Röthenbach, Schnaittach, Schwaig, Schwarzenbruck, Simmelsdorf, Velden, Vorra, Wendelstein und Winkelhaid.

Nur bei klarer Sicht

Geflogen wird nur bei klaren Sichtverhältnissen. Witterungsbedingt kann sich die Überprüfung deshalb zeitlich verzögern. Durch den Einsatz des Hubschraubers kommt es in den Kontrollbereichen zu Lärm und Abwind. Die N-ERGIE Netz GmbH bittet die betroffenen Anwohner um Verständnis.

Die Flüge werden in einer niedrigen Höhe von etwa 15 Metern durchgeführt und sind mit dem Luftamt Nordbayern abgestimmt. Insgesamt überprüft die N-ERGIE Netz GmbH 2022 rund 2000 Kilometer Stromleitungen.

Die N-ERGIE Netz GmbH kontrolliert ihre Freileitungen regelmäßig vom Boden sowie aus der Luft: Bei Hoch- und Mittelspannungsleitungen sind neben Drohnen auch Hubschrauber im Einsatz. Schwachstellen an Masten, Isolatoren und Leiterseilen können so frühzeitig erkannt und beseitigt werden. Gleichzeitig dient die Leitungsbefliegung dazu, die gesamte Trasse und den Bewuchs zu überprüfen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren