Vorbereitungen in Feucht und Altdorf laufen auf Hochtouren

Start in die Freibadsaison

Huuu!!! In wenigen Tagen öffnen die Freibäder in Feucht und Altdorf, der Sommer kann kommen. | Foto: Blinten2019/04/Feucht-freibad.jpg

FEUCHT/ALTDORF – Jetzt kann der Sommer kommen: In Feucht und in Altdorf öffnen demnächst die Freibäder, das Feuchtasia am Samstag, 27. April, das Altdorfer Bad am Montag, 29. April. Letzte Vorbereitungsarbeiten laufen, das Wasser soll zum Eröffnungstag in Feucht 24 Grad Badetemperatur haben, in Altdorf 23 Grad.

Die „letzten Vorbereitungsarbeiten“ sind dabei noch recht umfangreich. In den verbleibenden Tagen vor der Eröffnung hat das Team um Betriebsleiter Adrian Fota in Feucht noch alle Hände voll zu tun. Und auch Handwerker sind noch vor Ort. So müssen beispielsweise jede Menge schadhafter Fliesen ausgetauscht werden, die meisten im oberen Bereich, Fachleute sprechen vom Beckenkopf. Mit dem Alter des Bads wächst auch die Zahl der Fliesenschäden. Und heuer sind bereits 24 Jahre seit der Generalsanierung in Feucht vergangen.

Größere Reparaturen in der Technik dagegen stehen in diesem Jahr im Feuchtasia nicht an, lediglich eine Mess- und Regelanlage wird demnächst neu eingebaut.

Werke-Geschäftsführer Raimund Vollbrecht hat bereits einen Blick auf das Programmangebot im Feuchtasia für das Jahr 2019 geworfen. Los geht es am Eröffnungswochenende wieder mit dem Tag der Modellbauer vom Modellbauclub Nürnberg, die dann ihre Schiffe im Spaßbecken fahren lassen.

Außerdem gibt es im Sommer ein Beachvolleyball-Turnier, der Radl-Express veranstaltet sein Schwimmen im Rahmen des Feucht-Triathlons im Feuchter Bad und die VHS ist regelmäßig mit verschiedenen Veranstaltungen vor Ort.

Beliebte Saunanacht

Wer schwimmen oder tauchen lernen will, ist im Feuchtasia ebenfalls an der richtigen Adresse. Schwimmkurse bieten sowohl die Bademeister selbst als auch die Wasserwacht Feucht an. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, Kindergeburtstage im Feuchtasia zu feiern. Im vergangenen Supersommer 2018 war das ein Knüller.

In Feucht….
Foto: Blinten
2019/04/Feucht-Freibderoeffnung.jpg

Beim Sauna-Angebot knüpfen die Feuchter an den Erfolg des vergangenen Jahres an: Nachdem sich die lange Saunanacht jeweils am ersten Freitag des Monats immer größerer Beliebtheit erfreute, soll sie auch heuer wieder stattfinden. Allerdings muss man sich telefonisch anmelden.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten bleiben im Feuchter Freibad heuer unverändert:

Geöffnet ist täglich von 9 bis 20 Uhr, Mittwoch ist Frühschwimmtag ab 7 Uhr. Erwachsene zahlen 4,50 Euro (Zehnerkarte 40 Euro), Jugendliche 2,30 Euro (Zehnerkarte 20 Euro). Die Saisonkarte für Erwachsene kostet 130 Euro, für Jugendliche 56 Euro.

Video-Überwachung

Während das Feuchtasia vor zwei Jahren mehrfach von Dieben und Vandalen heimgesucht wurde, die Schäden weit über 20.000 Euro verursachten, hat sich im vergangenen Jahr die Video-Überwachung bewährt.

Werke-Geschäftsführer Vollbrecht, Bürgermeister Konrad Rupprecht und Betriebsleiter Fota sind zuversichtlich, dass das Bad auch heuer von Diebstählen verschont bleibt. Und Zuversicht herrscht auch in Sachen Wetter: Es soll ruhig wieder so sonnig und warm werden wie im vergangenen Jahr. „Aber nachts soll es dann regnen“, wünscht sich Bürgermeister Rupprecht.

Das Altdorfer Freibad ist zwar deutlich kleiner als das Feuchtasia, dafür aber auch günstiger bei den Eintrittspreisen. Hier zahlen Erwachsene 3 Euro (Zehnerkarte 26 Euro) und Schüler, Studenten und Behinderte 1,40 Euro (Zehnerkarte 11 Euro). Der vor drei Jahren in Altdorf versuchsweise eingeführte Frühschwimmertag hat sich mittlerweile so gut etabliert, dass er auch weiterhin angeboten wird.

… und in Altdorf sind die Bäder für den bevorstehenden Ansturm bestens gerüstet.
Foto: Blinten
2019/04/Altdorf-Freibaderoeffnung.jpg

Jeden Montag öffnet das Altdorfer Bad bereits um 7.30 anstatt um 9 Uhr. Die Schließung erfolgt dafür bereits um 19 statt um 20 Uhr. Die Öffnungszeiten der übrigen Tage bleiben unverändert. Das Freibad ist somit von Dienstag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und an den Wochenenden und an Feiertagen von 9 bis 19 geöffnet.

Dass das Altdorfer Bad nicht am kommenden Samstag, 27. April, sondern erst am Montag, 29. April, öffnet, hängt mit dem Saisonausklang des Hallenbads am kommenden Wochenende zusammen.

Die Bademeister sind am Samstag und am Sonntag noch im Hallenbad im Einsatz. Wenn dort ab Montag geschlossen ist, wechseln sie ins Freibad.

N-Land Alex Blinten
Alex Blinten