Landkreislauf spannend wie selten zuvor

Zweikampf ohne Sieger

Beim Landkreislauf waren wieder über 1650 Sportbegeisterte am Start - wie hier in Rückersdorf. Foto: Decombe2017/04/8080858.jpg

NÜRNBERGER LAND – Premiere beim Landkreislauf: Der große Glaspokal für den Gesamtsieger geht heuert erstmals gleich an zwei Teams: nach den zehn Etappen zwischen Oedenberg und Kucha hatten Titelverteidiger LC Marathon Lindelburg und das Tri-Team Frankenalb/Sports Performance aus Hersbruck und Henfenfeld jeweils nur 20 Punkte auf dem Konto. Die Damenwertung bei der wieder von Tausenden Zuschauern begleiteten 18. Austragung der beliebten Breitensportveranstaltung sicherten sich die Damen des Marathon Teams Pegnitztal aus Hersbruck.

Bei den Nordic Walkern triumphierte wie schon 2016 die evangelische Kirchengemeinde Altensittenbach (Herren/gemischt), den Pokal für die schnellsten Ausdauergeherinnen holte sich erstmals das Quintett vom FC Reichenschwand II. Gewinner waren aber wieder alle rund 1650 Teilnehmer zwischen sechs und 84 Jahren, die bei etwas zu kühlem Laufwetter ihr Teilziel erreichten.

Bei der Siegerehrung in der Festhalle der an diesem Wochenende ihren 125. Geburtstag feiernden Freiwilligen Feuerwehr Kucha lobte Landrat Armin Kroder die Breitensportveranstaltung als „schönen und perfekt organisierten Lauf“.

Zur Bildergalerie geht es hier.

N-Land Klaus Porta
Klaus Porta