50 Jahre erste Meisterschaft

Nostalgische Momente bei der SpVgg Weigendorf

Das war das erfolgreiche Team der SpVgg Weigendorf 1969/70. | Foto: privat2020/07/SpVgg1.jpg

WEIGENDORF – Wenn man aktuell nicht über eigene Siege oder Erfolge auf dem grünen Rasen jubeln darf, helfen Erinnerungen über die fast Fußballfreie Zeit hinweg. So auch bei der SpVgg Weigendorf. Die feierte Ende Juni vor 50 Jahren die erste Meiserschaft der Vereinsgeschichte.

Es war der 28. Juni 1970: Die SpVgg Weigendorf schoss den ASV Michelfeld mit 5:0 ab und krönte eine überragende Saison 1969/70 mit der Meisterschaft in der C-Klasse Gruppe II. Die Truppe von Trainer Willi Quenzler und Spielleiter Günther Lukes lag mit 52:4 Punkten sowie 120:24 Toren weit vor dem SV Neuhaus (100:35/44:12) und dem SV Vorra (96:37/43:13).

2020/07/SpVgg2.jpg
2020/07/SpVgg3.jpg

Zum Titel leisteten Gerd Steger, Gottlieb Pitsch, Harry Quenzler, Fritz Engelbreit, Alfred Rahm, Gerhard Pickel, Hans Lang, Hans Haas, Werner Schwab, Siegfried Maul, Helmut Süß, Werner Sörgel, Erich Bayer, Berthold Schwarz, Gerhard Maul, Klaus Kellner, Rudi Maul, Adolf Luber, Werner Herbst und Fritz Lauterbach ihren Beitrag. Aus der Riege ragte einer besonders hervor: Gottlieb Pitsch wurde mit 62 Treffern in 27 Einsätzen Torschützenkönig.

In der Zeitung wurde damals wie folgt darüber berichtet: Die SpVgg Weigendorf ist Meister der C-Klasse II: Mit großem Vorsprung errang die SpVgg Weigendorf im Spieljahr 1969/70 die Meisterschaft in der C-Klasse (heute A-Klasse), Gruppe II, und schaffte damit den Aufstieg zur B-Klasse (Kreisklasse). Im Jahre 1964 gegründet und seit 1965 am Spielbetrieb teilnehmend, hat der Verein in wenigen Jahren sein Ziel nun erreicht.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren