Rathaussturm Hersbruck und Happurg

Wer regiert künftig im Rathaus?

Auch heuer wird die Tanzgarde Annemon beim Rathaussturm in Hersbruck auftreten. | Foto: R. Wacker2019/11/Tanzgarde-Annemon-und-Zuschauer.jpeg

HAPPURG – Am 11. November gibt es in Happurg und Hersbruck wieder den Kampf um den Rathaus-Schlüssel: der jeweilige Rathaussturm steht an.

Wahrscheinlich wird der Bürgermeister die Hoheit behalten wollen. Doch wie schon in den Vorjahren werden auch heuer die Happurger Faschings-Freunde sowie die Narren aus Hersbruck mit allen Tricks arbeiten, um den Rathausschlüssel zu ergattern. Vom Programm wird beiderseits noch nicht viel verraten.

In Happurg werden die Faschingsbegeisterten sehr flexibel bleiben müssen. In der Nähe des Rathauses wird gerade weiter an der Ortsdurchfahrt gebaut, so dass die Planung für Gardetänze und allerlei Vorführungen relativ spontan geschehen muss. Aber den Zuschauern wird es auch heuer nicht langweilig, da sind sich die Organisatoren sicher. Um 16.11 Uhr startet das Happurger Spektakel. Die Organisatoren hoffen auf viele Zuschauer.

In Hersbruck geht es um 15 Uhr los mit dem Rathaussturm. Die Hersbrucker Schneggerla und die Tanzgarde Anemon treten auf. Auch hier gibt es ein Spiel – es sei nur so viel verraten: Handwerkliches Geschick ist gefragt.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung