Unfall bei Hedersdorf

Frontal gegen Lastwagen

Die Feuerwehr musste die 50-Jährige aus dem Kleinwagen befreien. | Foto: Schuster2019/09/schwerer-unfall-hedersdorf-staatsstrasse-udo-schuster.jpg

HEDERSDORF — Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen an der Abzweigung Hedersdorf hat sich eine 50-jährige Osternoherin am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr schwere Verletzungen zugezogen.

Die Frau, die mit ihren Peugeot von Hedersdorf auf die Staatsstraße in Richtung Schnaittach abbiegen wollte, übersah den Lastwagen, dessen 31-jähriger Fahrer nach Simmelsdorf unterwegs war. Der Mann wollte mit seinem unbeladenen LKW noch ausweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Zeugen beobachteten den Unfall und leisteten Ersthilfe. Die Verletzte war ansprechbar und klagte über Schmerzen. Die Airbags des Kleinwagens hatten ausgelöst. Die fahrerseitige Tür war bei dem Aufprall verklemmt worden, weshalb die Feuerwehr Schnaittach eine sogenannte große Seitenöffnung durchführte, um die Verunfallte möglichst schonend aus dem Fahrzeug zu retten.

Rettungshubschrauber vor Ort

Zuvor hatte der Rettungsdienst die Fahrerin über die Beifahrerseite versorgt, berichtet der Feuerwehreinsatzleiter Christian Schüller. Zur weiteren Behandlung wurde die 50-Jährige mit dem Rettungswagen ins Nürnberger Südklinikum gebracht. Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber, der den Notarzt brachte.

Bis zur Bergung des Peugeots, der nur noch Schrottwert hat, war die Staatsstraße von Schnaittach nach Simmelsdorf über eine Stunde in beide Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr sperrte die Straße und leitete den Verkehr um. Die Polizei schätzt den Schaden vorläufig auf rund 20.000 Euro.  

N-Land Udo Schuster
Udo Schuster