Edelweißhütten-Chefin zieht auf den Michelsberg

2011/02/5_2_1_2_20110212_AKTUELL.jpg

HERSBRUCK – „Unser Michelsberg“ wird wieder bewirtschaftet, brachte Bürgermeister Robert Ilg die positive Nachricht auf den Punkt. Denn nach einer längeren Durststrecke hat die Stadt Hersbruck als Eigentümerin der Gaststätte auf der Spitze des Hausbergs eine neue Pächterin gefunden: Ab dem 1. April, also rechtzeitig vor dem Ostersingen, wird Christine de Vries (hier mit Bruder Thomas Willinsky, Mitte) das Traditionslokal übernehmen. Ihre erfolgreiche Edelweißhütte bei Deckersberg wird sie abgeben. „Wir sind überzeugt, dass Frau de Vries der Michelsberggaststätte mehr als nur Leben einhauchen wird und hoffen auf eine lange Partnerschaft“, so Ilg und sein Verwaltungsleiter Karlheinz Wölfel (rechts). Sie erfüllt die Vorgaben, wie etwa fränkische Küche und Hersbrucker Bier anzubieten. Daneben soll die Speisekarte auch französische Gerichte, viele Salate und „Abwechslung“ enthalten. Bei der Innenausstattung und im Biergarten soll es einige vorsichtige Änderungen geben. Hermann Weid (links) von der heimischen Bürgerbräu will für eine neue Theke sorgen. Foto: J. Ruppert

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren