A-Klasse 5

FC Ottensoos II übernimmt die Spitze

Manuel Luger vom FC Ottensoos II (schwarz-blauer Dress) und der Reichenschwander Christian Ottmann versuchen, einen weiten Torwartabschlag unter Kontrolle zu bringen. | Foto: J. Ruppert2019/09/Reich-2-Ott-2-Q.jpg

PEGNITZGRUND – Die Tabelle der Fußball-A-Klasse 5 bietet derzeit ein schiefes Bild. Grund ist die unterschiedliche Anzahl an Spielen.

Die SG Alfeld/Förrenbach hat nur zwei Partien bestritten und steht mit sechs Zählern auf Rang fünf. Erster ist der FC Ottensoos, der schon fünf Mal auflief, und dank des 4:2 in Reichenschwand nun auf dem Sonnenplatz steht. Es folgt die SG Oberes Pegnitztal II – ebenfalls fünf Partien – nach dem 3:2 über den TSV Röthenbach. Schwaig II bezwang die SG FC Hersbruck III/Eintracht Hersbruck 5:1 und ist Dritter. Außerdem glückte Rückersdorf II ein 4:3 beim FC Röthenbach II. Dadurch gibt es nur mehr eine punktlose Mannschaft, den FC Reichenschwand II.

R’schwand II – FC Ottensoos II 2:4

Mit der Abwehrleistung konnten beide Mannschaften in dieser Begegnung nicht glänzen. In der ersten Halbzeit setzte sich allein Nihat Anil durch und brachte die Gäste mit 0:1 in Führung. Danach lief das Spiel ereignislos dahin. Erst nach dem Seitenwechsel unternahm die „Zweite“ des FCO weitere Versuche vor dem gegnerischen Tor. Mit Erfolg: Mit dem 0:2 von Michael Wolf in der 57. Minute und dem 0:3, wiederum von Nihat Anil, baute sie ihre Führung weiter aus. Jörg Adelmann erhöhte in Minute 77 auf 0:4, wobei Torwart Christoph Schwemmer von seinen Vorderleuten im Stich gelassen wurde. Zwei Minuten später hatte Phillip Huber die erste Chance zum Ehrentreffer. Sein Schuss war aber zu lässig. Auf der anderen Seite knallte Felix Meier das Leder völlig frei stehend aus 15 Metern weit über das FCR-Gehäuse. Ein Solo von Phillip Huber bescherte der Heimelf das 1:4. Als die Innenverteidigung des FCO schlief, staubte Philip Heinrich ein kurzes Zuspiel an den Fünfmeterraum zum 2:4-Endstand ab.
Tore: 0:1 Anil (19.), 0:2 Wolf (57.), 0:3 Anil (66.), 0:4 Adelmann (77.), 1:4 Huber (83.), 2:4 Heinrich (87.); SR: Roth (ASV Schwend).

Ob. Pegnitztal II – TSV Rö. 3:2

Die Platzherren erwischten einen Auftakt nach Maß. Bereits in der zehnten Minute kam ein langer Pass flach in den Sechzehner des TSV Röthenbach: Patrick Wolf schoss von rechts zum 1:0 ins linke Toreck. Mitte der ersten Hälfte gab der Schiedsrichter zwei Foulelfmeter. Den ersten verwandelte Marabaoglu zum Ausgleich. Kurz darauf brachte Patrick Wolf seine Farben ebenfalls per Strafstoß erneut in Front. Wenige Minuten vor der Pause traf Marabaoglu erneut, indem er den Ball aus dem Sechzehner ins Tor der SG Oberes Pegnitztal beförderte. Den Schlusspunkt setzten aber wiederum die Platzherren: Patrick Wolf lief von links auf das Gehäuse des TSV zu und schoss gekonnt in den linken oberen Winkel zum Siegtreffer ein.
Tore: 1:0 Wolf (10.), 1:1 Marabaoglu (23.), 2:1 Wolf (30.), 2:2 Marabaoglu (45.), 3:2 Wolf (82.); SR: Gebhard (FC Ottensoos).

Schwaig II – FC Heb II/Eintr. 5:1

Gleich zu Beginn erzielte die Spielgemeinschaft aus FC-Reserve und Eintracht Hersbruck die frühe 0:1-Führung. Die Zweite aus Schwaig antwortete keine Viertelstunde später. Marcel Giesche glich zum 1:1 aus. Daraufhin dauerte es bis nach dem Seitenwechsel, ehe Schwaig das Tempo anzog. Mit Erik Hamann und einem Doppelschlag von Fabian Dreßendörfer stand es nach 70 Minuten auf einmal 4:1. Von den Gästen war kaum etwas zu sehen. Als wäre dies noch nicht genug, rundete Leon Dillinger das Ergebnis mit dem 5:1 in der 76. Minute ab.
Tore: 0:1 Barb (4.), 1:1 Giesche (18.), 2:1 Hamann (55.), 3:1, 4:1 Dreßendörfer (63., 70.), 5:1 Dillinger (76.); SR: Burkhardt.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung