0:12 gegen SpVgg Weigendorf

A-Klasse 6: Heimdebakel für Vorra

Ersin Akkaya vom SV Neuhaus, Spielertrainer und mehrfacher Torschütze in der Saison 2015/2016, holte nach 21 Siegen in Folge mit seiner Elf noch die Vizemeisterschaft in der A-Klasse 6 und den Aufstieg in die Kreisklasse. Foto: Armin Tauber2016/06/7205131.jpeg

PEGNITZGRUND– Meister 1. FC Hersbruck II leistete sich zum Saisonabschluss der A-Klasse 6 eine 2:4-Niederlage bei der SG Alfeld/Förrenbach, die damit noch auf Rang sieben vorrückte. Vizemeister SV Neuhaus machte zum Abschluss mit einem 9:2-Kantersieg gegen den SC Eschenbach mit seinem Gegner ebenso wenig Federlesen, wie die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof, die den SV Vorra auf dessen Platz mit 12:0 deklassierte. Vorra (14 Punkte) und Eschenbach (18) sind trotzdem am Klassenziel, was die Hersbrucker Eintracht nicht geschafft hat. Die „Grün-Weißen“ sagten ihr abschließendes Spiel gegen den SV Offenhausen kurzfristig ab und steigen mit nur zwei Saisonsiegen und insgesamt neun Punkten in die B-Klasse ab.

Alfeld/Förr. – FC Hersbruck II 4:2
Weil der Gast aus Hersbruck bei seinem letzten Auftritt in der A-Klasse allzu sorglos agierte und meisterliche Tugenden vermissen ließ, führte die gut eingestellte und motivierte Heimelf nach nicht einmal 20 Minuten schon mit 4:0. Patrick Jorde eröffnete den Torreigen mit einem Doppelschlag, Jan Ammon erhöhte per Drehschuss und Kevin Posset nickte einen Eckball ein. Nach einer halben Stunde setzte sich Ralf Müller im Strafraum durch und ließ Heimtorwart Niko Berberich mit seinem Flachschuss keine Chance. Im weiteren Spielverlauf ließen die Spieler der SG einige gute Möglichkeiten zum Ausbau der Führung liegen, aber auch die Hersbrucker kamen nun etwas besser ins Spiel. So setzte Julian Pawlik in der 60. Minute einen Foulelfmeter an den Pfosten und zeigte sich ein Viertelstunde später für den 4:2-Anschlusstreffer verantwortlich. Danach verflachte die Partie zusehends.
Tore: 1:0, 2:0 Jorde (7., 9.), 3:0 Ammon (15.), 4:0    Posset (18.), 4:1 Müller  (30.), 4:2 Pawlik (60.); SR: Schillinger (DJK-SV Berg).

SV Vorra – Weigend./Hartm. 0:12
Erneut stark ersatzgeschwächt und dieses Mal auch ohne jeden Ersatzspieler erlebte Vorra im letzten Spiel der Saison ein Debakel. In den ersten zehn Minuten gestaltete der Gastgeber das Spiel noch relativ offen und hatte selbst sogar zwei Möglichkeiten zur Führung. Mit dem 0:1 von Florian Engelhardt brachen dann bei Vorra aber sämtliche Dämme und die Gäste erhöhten nach Belieben auf 0:6 bis zur Pause. Im zweiten Spielabschnitt dann beinahe das gleiche Bild. Nach anfänglichem Abtasten schalteten die lauf- und spielstarken Gäste zwei Gänge nach oben und erhöhten das Ergebnis in regelmäßigen Abständen. Erst in der 85. Minute hatten die Gastgeber dann noch eine wirklich gute Gelegenheit, doch Dominik Meier scheiterte mit seinem strammen Freistoß an der Latte. Der Schlusspunkt blieb dann wieder den Gästen überlassen, als der überragende Benjamin Luber in der 86. Minute nach einer präzisen Hereingabe mit seinem fünften Treffer des Tages das Dutzend vollmachte.
Tore: 0:1 F. Engelhardt (12.), 0:2, 0:3 S. Ertel (24., 34.), 0:4 F. Engelhardt (35.), 0:5 Luber (36.), 0:6 M. Engelhardt (39.), 0:7 Luber (50.), 0:8 P. Zagel (55.), 0:9, 0:10 Luber (58., 65.),0:11 M. Engelhardt (67.), 0:12 Luber (86.); SR: Ziegler (SV Neuhaus).

SV Neuhaus – SC Eschenbach 9:2
Nico Müller eröffnete den Torreigen schon in der zweiten Minute. Doch die Eschenbacher hielten gegen den amtierenden Vizemeister anfangs noch mit, nur wenig später markierte Artur Kaslauskis das 1:1. Die erneute Neuhauser Führung besorgte Sebastian Brütting dann in der 22. Minute. Erneut Nico Müller und Jan Morner erhöhten bis zur Pause auf 4:1. Die stärkste Phase hatte die Heimelf zwischen der 73. und 80. Minute mit Treffern durch Moritz Müller, Michael Müller und Fabian Brütting zum zwischenzeitlichen 8:1. In der 88. Minute glückte Nico Müller sein viertes Tor in der Partie.
Tore: 1:0 N. Müller (2.), 1:1 Kaslauskis (9.), 2:1 S. Brütting (22.), 3:1 N. Müller (28.), 4:1 Morner (39.), 5:1 N. Müller (49.), 6:1 Mo. Müller (73./FE), 7:1 Mi. Müller (75.), 8:1 F. Brütting (80.), 8:2 S. Dill (83.), 9:2 N. Müller (88.); SR: Saß (FC Troschenreuth).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung