Fußball: Spieltag in der A-Klasse 6

Neuhaus siegt knapp

Jan Morner (rechts), der die Führung für den SV Neuhaus erzielte, setzte sich auf der linken Außenseite immer wieder gut in Szene und zieht hier an Sören Voss (Nr. 8) und Andre Stanic vom SV Vorra vorbei. Foto: A. Tauber2016/05/svn_svv_01.jpg

PEGNITZGRUND – Die zweite Mannschaft des 1.FC Hersbruck hat in der A-Klasse 6 mit einem klaren 5:0 gegen die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft und Aufstieg gemacht. Der Gewinner des Spieltags war daneben der SV Neuhaus. Der Kreisklassen-Absteiger hatte beim 3:2 gegen den SV Vorra zwar einige Mühe, doch der Konkurrent um den zweiten direkten Aufstiegsplatz, der bis dato punktgleiche FSV Schönberg, ließ durch ein 2:2 gegen Ottensoos II zwei Punkte liegen. In den restlichen Partien behielten die Gastgeber die Punkte: Die SG Alfeld/Förrenbach besiegte den SV Offenhausen mit 3:1, während der SC Eschenbach bei der Zweiten der SpVgg Diepersdorf mit 0:4 chancenlos war.

SV Neuhaus – SV Vorra 3:2
Neuhaus bestimmte von Anfang an das Geschehen, haderte aber mit der Chancenverwertung. Das 1:0 markierte Morner in der 19. Minute. Danach ließen die Platzherren Ball und Gegner laufen. Kurz vor der Pause erhöhte Sander auf 2:0. Im zweiten Durchgang schalteten die Platzherren einen Gang zurück. Blösel brachte mit einem Eigentor zum 2:1 die Gäste wieder in die Begegnung. Nur eine Minute später stellte der starke Spielertrainer Akkaya für seine Farben den alten Abstand wieder her. In der 77. Minute machten es die Gäste nochmals spannend, nachdem Seitz wieder auf 3:2 verkürzte. Vorra drückte nun auf den Ausgleich, biss sich aber an der sicher stehenden Defensive der Platzherren die Zähne aus.
Tore: 1:0 Morner (19.), 2:0 Sander (41), 2:1 Blösel (62., ET), 3:1 Akkaya (63.), 3:2 Seitz (77.); SR: Kaiser (DJK Seugast).

Diepersdorf II – Eschenbach 4:0
Romeis brachte die Platzherren bereits in der siebten Minute mit 1:0 in Front. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und es geschah lange Zeit wenig. Mit dem Pausenpfiff markierte wiederum Romeis das 2:0. Eschenbach kam besser aus der Kabine und zeigte sich bemüht, jedoch nicht zwingend. Die Gastgeber waren eiskalt und effektiv. Keil erhöhte in der 65. Minute auf 3:0, ehe fünf Minuten später Winter den Schlusspunkt zum 4:0 setzte.
Tore: 1:0, 2:0 Romeis (7., 45.), 3:0 Keil (65.), 4:0 Winter (70.); bes. Vork.: gelb-rote Karte für Knorr (SpVgg II, 75.); SR: Sachs (SC Schwaig).

FC Hersbr. II – Weig./Hartm. 5:0
Beim Tabellenführer hielt die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof zu Beginn gut mit, musste durch eine verunglückte Abwehraktion aber nach 16 Minuten das 0:1 durch Bonet hinnehmen. Danach wieder verteiltes Spiel, die Heimelf war aber im Abschluss gefährlicher und Pawlik baute die „Club“-Führung in der 28. Minute auf 2:0 aus. Nach einer vergebenen Möglichkeit für die Gäste kurz vor der Halbzeit machte es Pawlik im direkten Gegenzug besser und erzielte das 3:0. Auch in der zweiten Hälfte der gleiche Spielverlauf, die SpVgg spielte zwar gut mit, die Tore aber schossen die Gastgeber. In der 52. Minute traf Pawlik mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze, 20 Minuten später überwand Wolf den herauslaufenden Gästetorwart Übler mit einem Heber zum 5:0-Endstand.
Tore: 1:0 Bonet (16.), 2:0, 3:0, 4:0 Pawlik (28., 39., 52.), 5:0 Wolf (67.); SR: Schmidt (TSV Neunhof).

Alfeld/Förr. – Offenhausen 3:1
Die Offensivkräfte stellten beide Abwehrreihen in der ersten Hälfte vor so gut wie keine Probleme. Lediglich zehn Minuten nach Beginn reagierte die Abwehr der Heimelf zu zögerlich und Rometsch setzte den Ball ungehindert flach aus 16 Metern zum 0:1 ins Eck. Mit mehr Zug nach vorne begann die SG den zweiten Abschnitt und lag nach sechs Minuten mit zwei Toren in Front. Wälzlein schob einen Abpraller am Fünfer im Gewühl ins Netz und Grötsch verwandelte einen Freistoß aus 18 Metern direkt. Der Gast bemühte sich zwar um den Ausgleich, brachte das Tor um den sicheren Torhüter Berberich aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Die muntere Begegnung entschied schließlich Kellermann mit einem Kopfball nach einer Ecke von Wälzlein zum verdienten 3:1.
Tore: 0:1 Rometsch (10.), 1:1 Wälzlein (47.), 2:1 Grötsch (51.), 3:1 Kellermann (81.); SR: Brauner (SK Lauf).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung