Menschen mit Behinderung nähten

Trikots der Nürnberg Ice Tigers wurden zu Geld für die Lebenshilfe

In Begleitung von Nürnberg Ice Tigers Maskottchen "Pucki" nahmen Familie Buchhauser von Buchhauser Gebäudeservice Nürnberg (Bildmitte) und Vorstandsmitglied Andreas Kurzer (rechts außen) von PIC Capital Partners ihre Zip-Hoodies in Empfang. | Foto: Lebenhsilfe2022/05/LH_Werkstattbesuch-Pucki-scaled.jpg

NÜRNBERGER LAND – Kurz vor Weihnachten haben die Nürnberg Ice Tigers von allen Spielern Zip-Hoodies versteigert. Hergestellt wurden die insgesamt 25 Einzelstücke in der Schneiderei der Lebenshilfe Nürnberger Land. Die Einrichtung für Menschen mit Behinderung erhält nun die Hälfte der 20.000 Euro Auktionsgeld als Spende. Die andere Hälfte geht an die Jugendarbeit des EHC 80 Nürnberg.

Der Eishockey-Verein Nürnberg Ice Tigers hat sich Ende des vergangenen Jahres eine ganz besondere Spendenaktion ausgedacht: Insgesamt haben die Sportler 25 Zip-Hoodies versteigert, die aus Teilen von bei Eishockey-Spielen getragenen Trikots hergestellt wurden. Bieter konnten bei einer Auktion auf für die Klamotte ihres Lieblingsspielers bieten. 20.000 Euro gingen dabei ein.

Werkstattleiter Jürgen Schmitt, Steffi Kurzer und Nachwuchssportler bei der Präsentation eines der versteigerten Zip-Hoodies mit Nürnberg Ice Tigers Profi Dane Fox, Lebenshilfe-Geschäftsführer Dennis Kummarnitzky, Vorstandsmitglied Andreas Kurzer und Profi Marcus Weber. / Foto: Lebenshilfe2022/05/LH_Werkstattbesuch-Profis-scaled.jpg

Anschließend stellten Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe Nürnberger Land die Zip-Hoodies in der Wunschgröße für Käufer her. In den vergangenen Wochen haben sie fleißig genäht und die letzten Hoodies im Frühjahr fertiggestellt. Gemeinsam mit den Ice Tigers Profis haben sie sie nun den glücklichen Auktionsgewinnern übergeben.


Hoodies aus originalen Trikots

In den Laufer Moritzberg-Werkstätten nahmen unter anderen die Familie Buchhauser von Buchhauser Gebäudeservice Nürnberg und Familie Kurzer von PIC Capital Partners ihre Hoodies in Empfang. Mit Ihnen freuten sich weitere knapp 20 Mitbieter über die besonderen Trikots, die alle originale Badges, Namen und Nummern der Eishockeyspieler tragen – von Torwart Niklas Treutle bis Rekordspieler Patrick Reimer.

Der Einsatz wird dabei jeweils zur Hälfte an die Lebenshilfe Nürnberger Land e. V. und an die Jugendarbeit des EHC 80 Nürnberg gespendet. Die fleißigen Schneiderinnen und Schneider freuten sich aber nicht nur über die fünfstellige Summe, sondern auch über den prominenten Besuch: Die Ice Tigers Spieler Dane Fox und Marcus Weber sowie das Maskottchen “Pucki” begleiteten persönlich die Übergabe, sorgten für gute Laune und standen für Autogramme und Selfies bereit.


Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren