Mehrere Zeugen riefen die Polizei

Jugendliche auf Streifzug durch Lauf

Symbolbild | Foto: Heiko Kueverling/stock.adobe.com2021/04/Altdorf-NEU-Polizei-Adobe-Stock.jpg

LAUF – Bei einem Streifzug durch die Laufer Ortsteile Kotzenhof und Rudolfshof haben Jugendliche in der Nacht auf heutigen Freitag rund 2500 Euro Schaden angerichtet. Einer von ihnen konnte gefasst werden, die Polizei sucht nach dem Rest der Gruppe.

Gegen 1 Uhr, so die Laufer Polizei, teilte ein Zeuge den Beamten mit, dass fünf Jugendliche im Heroldsberger Mühlenweg in Lauf randalieren. Von der Reichenberger Straße schoben sie einen Auto-Anhänger bergab in den Heroldsberger Mühlenweg.

Dort stieß der Anhänger gegen einen geparkten VW, an dem die Stoßstange verbogen wurde. Auch die Achse des Anhängers wurde verbogen. Anschließend machte sich die Truppe zunächst aus dem Staub und flüchtete.


Wenig später das selbe

Später meldeten allerdings erneut Anwohner, dass Jugendliche einen Anhänger durch die Straße schieben – dieses Mal vom Bitterbachplatz die Daschstraße hinunter. Dieser Anhänger stieß gegen einen Holzzaun. Dadurch riss die Anhängerplane ab.

Einen der Rumtreiber – einen alkoholisierten 16-Jährigen – konnten die Polizisten festnehmen und an seine Mutter übergeben. Die Ermittlungen zu den flüchtigen Jugendlichen dauern an. Unter der Nummer 09123/94070 sucht die Laufer Polizei nach Zeugen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren