HC Erlangen besuchte Fackelmann-Welt

Handballstars in der Küche

Wolfgang Link (vorne in schwarz) zeigt den Sportlern und deren Familien einige Küchentricks. Links Gastgeber Alexander Fackelmann. | Foto: J. Ruppert2020/01/HCE-Fackelmann-scaled.jpg

ALTENSITTENBACH – Eine ungewöhnliche Trainingseinheit haben die Handballer des Bundesligisten HC Erlangen in der Fackelmann-Welt absolviert: Sie besuchten eine Low-Carb-Kochkurs.

Unter Anleitung von BR-Fernsehkoch Wolfgang Link durften die Topsportler wie zum Beispiel Michael Haaß, Jan Schäffer, Carsten Lichtlein, Johannes Selin, Nico Büdel, Martin Murawski, Florian von Gruchalla, Sime Ivic und Nikolai Link samt Ehefrauen und Kindern eine Form von bewusster Ernährung mit wenigen Kohlenhydraten – sogenanntes Low Carb – von A bis Z kennenlernen.

Den Anstoß zu dem Kochkurs in seinem Altensittenbacher Kaufhaus hat Alexander Fackelmann gegeben. Bekanntlich ist die Firma des Unternehmers Sponsor des HC Erlangen. Wolfgang Link führte die Handballer in die Geheimnisse des Geflügelzerlegens ein, ließ sie Cashewkerne hacken oder Sellerie raspeln und schließlich auch Rouladen fachgerecht zusammenbinden. „Wenn das mit dem Handball nichts mehr ist, dann hast du eine Zukunft beim Kochen“, verteilte der Küchenmeister an seine „Schüler“ auch Komplimente.

Nach der Zubereitung der gesundheitlich ausgerichteten Low-Carb-Gerichte ging es zum angenehmen Teil zwei des Teamevents: Die Bundesligaspieler durften ihr Essen als Drei-Gänge-Menü mit gefüllter Maispoulardenroulade, Tomatenrelish, Kichererbsenmousse und Spinatpesto als Hauptteil verspeisen.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert