Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Stadtbücherei Lauf

09123 / 183 45 0||http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Aktuelle Veranstaltungen

Februar 2020

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
28. Februar
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
29. Februar
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Fragen zu LyrFischen?: Künstlergespräch mit Otto Taufkirch

Otto Taufkirchs farbintensive Korallenfische mit den hintergründigen Namen sind noch bis Anfang März auf zwei Stockwerken in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 zu besichtigen. Was hat den Maler bewogen, sich dieser leuchtenden Meereswelt zuzuwenden? Wie sind die sprechenden Titel entstanden? Warum wurde eine Gouache-Mischtechnik verwendet? Diese und andere Fragen beantwortet Otto Taufkirch gern und steht allen Interessierten am Samstag, 29. Februar, ab 11 Uhr im Studiobereich der Bücherei zum persönlichen Gespräch zu Verfügung.

Details

Datum:
29. Februar
Zeit:
11:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

März 2020

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
2. März
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
3. März
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
4. März
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
5. März
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
6. März
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Otto Taufkirch: „LyrFisch. Gemalt“

Es lebe die Vielfalt!

Farbenprächtig präsentieren die Fische des Laufer Künstlers Otto Taufkirch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Jeder Fisch ist anders, jeder auf seine Art und Weise ausdrucksstark. Jeder Fisch hat einen individuellen Charakter, jeder eine eigene Geschichte. Sie heißen Scharfnasenbeutler, Rotzackiger Gedankengründler, Blauschnäuziger Dauerredner… Und doch, bei aller Vielfalt, bei aller Unterschiedlichkeit, bleibt eines völlig unstrittig: Fische sind sie alle. Aber erst durch die Vielfalt der Individuen wird die Population so eindrucksvoll, bunt und schön. Was für ein Gewinn! Wie eintönig wäre es im Wasser und auch zu Land, wenn alle Wesen einander glichen…

Otto Taufkirch ist Mitglied des Laufer Künstlerkreises und stellt seine Arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland und Portugal aus. Ziel seines künstlerischen Schaffens ist nach eigener Aussage die Vervielfältigung der Wahrnehmung: „Die Linie ist der Ursprung der Fläche, die Fläche ist die Reflexion der Form, die Qualität der Fläche ist ihre Quantität.“ Der Laufer Künstler veröffentlicht unter dem Titel „Poesie an der Pegnitz“ regelmäßig Gouachen und Gedichte in der Pegnitz-Zeitung.

Leuchtende Fische. Schillernde Texte

Bei der Vernissage am 29.1.2020 um 19 Uhr gibt Otto Taufkirch Einblicke in die Entstehung seiner farbenfrohen Fische und liest eigens komponierte lyrische Texte mit humoristischen, psycho-philosophischen Anmutungen. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Eckentaler Flötistin Liu Nestler. Auch ein Wettbewerb steht auf dem Programm und so manch andere Überraschung! Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 7.1.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Die Ausstellung „LyrFisch. Gemalt“ ist vom 30.1. bis zum 7.3.2020 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen.

Begleitend bietet das Industriemuseum Lauf vom 30.1. bis 19.4.2020 ein museumspädagogisches Programm mit dem Titel „Fische fischen. Auf Tauchgang zu den Korallenfischen“ für Vor- und Grundschulkinder an. Weitere Informationen und Buchung unter (09123) 9903-14.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lauf in Kooperation mit dem Industriemuseum Lauf

kostenlos

Details

Datum:
7. März
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
16. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
17. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
18. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: Elena Kaufmann (c)privat Philip Krömer (c)Silviu Guiman Annegret Liepold (c)Christina Kestler Matthias Tonon (c)privat

LITERATUR UPDATE 2019/2020 – „Den Tod schreiben“

LITERATUR UPDATE 2019/2020 – „Den Tod schreiben“

Die Preisträger des Literatur-Nachwuchs-Wettbewerbs präsentieren sich und ihre Texte.

Mit Elena Kaufmann, Philip Krömer, Annegret Liepold und Matthias Tonon
Moderation: Pauline Füg
Mittwoch, 18.3.2020, 19 Uhr
Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, 91207 Lauf

Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten ab 2.3.2020, Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11

„Den Tod schreiben“ lautete das Thema des aktuellen LITERATUR UPDATE-Wettbewerbs der Literaturstiftung Bayern, an dem sich über 80 Nachwuchsautor*innen bis 35 Jahren beteiligten. Die Jury, der auch die Stadtbücherei Lauf angehörte, wählte unter dem Vorsitz der Schriftstellerin Kenah Cusanit vier überzeugende Beiträge aus. Die Preisträgerinnen und Preisträger präsentieren ihre Texte:

Elena Kaufmann lässt in schwingenden, poetischen Miniaturen Impressionen von Tod und Abschied im Lebenskontext aufscheinen. Der Erlanger Philip Krömer verbindet in seinem stilistisch kunstvollen Prosatext skurrile Fantastik mit einem irrwitzigen Ausweg aus kriegerischem Schlachtengetümmel. In Annegret Liepolds ironischer Erzählung geht es nicht nur Hasen an den Kragen. Vielschichtig lässt Matthias Tonon am Abschied eines Sohnes von seinem Vater teilhaben.

Ein spannender, unterhaltsamer Abend, moderiert von Pauline Füg. Literarische Entdeckungen garantiert!

Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 2.3.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Details

Datum:
18. März
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
19. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
20. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
21. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
23. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
24. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
25. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
26. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
27. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
28. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
30. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
31. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

April 2020

Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
1. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: Franziska Hauser/Peter von Felber

Lesung und Gespräch: „Was man von hier aus sehen kann“ und „Das innere Ausland“, Mariana Leky und Thommie Bayer

„Du musst jetzt die Welt hereinlassen“

(Mariana Leky, aus „Was man von hier aus sehen kann“)

Selma kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky mit lakonischem Witz in ihrem mehrfach ausgezeichneten Roman „Was man von hier aus sehen kann“, der nach Erscheinen 2017 bis Herbst 2019 durchgängig auf den oberen Plätzen der Spiegel-Bestsellerliste vertreten war, inzwischen in der 25. Auflage vorliegt und demnächst verfilmt wird.

Thommie Bayer, erfolgreicher wie produktiver Autor, hat mit „Das innere Ausland“ (2018) einen berührenden, humorvollen Roman vorgelegt. Nach mehr oder weniger allein verbrachten Jahren besitzt Andreas Vollmann mit seiner Schwester Nina ein malerisches Haus im Süden Frankreichs. Als Nina überraschend stirbt, steht plötzlich eine fremde Frau vor seiner Tür – sie heißt Malin und ist Ninas Tochter, von der Andreas noch nie etwas gehört hat.

In beiden Werken spielen auf unterschiedliche Weise nicht nur Tod, Abschied und Verlust, sondern auch Liebe, Zuneigung und Freundschaft eine entscheidende Rolle. – Alles erneuernde Kräfte, die zum Aufbruch ermutigen.

Mariana Leky und Thommie Bayer lesen aus ihren Werken. Anschließend sprechen sie, moderiert von Tom Viewegh (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken), über die großen Leitmotive des Lebens.

Eintritt : € 6 VVK / € 9 AK. Eintrittskarten sind ab 9.3.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 und der Buchhandlung Dienstbier, Marktplatz 48 erhältlich.

Details

Datum:
1. April
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
2. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
3. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
Foto: WorlErlbruch

„Ente, Tod und Tulpe“, Illustrationen von Wolf Erlbruch

Der Tod gehört zum Leben – das sagt sich so leicht…

In Wolf Erlbruchs kunstvoll gezeichnetem Kinderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein freundlicher Begleiter, immer da, nur meistens unbemerkt. „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Wolf Erlbruch zeichnet den Tod weder schrecklich noch süßlich, sondern stilvoll, klassisch-elegant und von erlesener Traurigkeit. Dieses „Meisterwerk“ (FAZ) eines poetisch-künstlerischen Totentanzes zeigt die Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, in einer Ausstellung vom 16. März bis 5. April 2020.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Definitiv nicht nur was für Kinder!

Details

Datum:
4. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf + Google Karte
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de

Buchpräsentation: Der erste Kultur- und Freizeitführer des Nürnberger Landes!

Johannes Wilkes & Michael Kniess laden zu einer unterhaltsamen und vielseitigen Reise durch das Nürnberger Land ein.

Gründe, das Nürnberger Land zu besuchen gibt es viele: seien es die trutzigen Burgen, prunkvollen Schlösser und Patrizierhäuser, sehenswerte Städte wie Lauf, Altdorf oder Hersbruck, ein vielfältiges Kulturangebot, Gasthäuser, die ihrem Namen noch alle Ehre machen oder abwechslungsreiche Wanderwege, die zusammen eine Strecke von Westerland zur Zugspitze ergeben.

Johannes Wilkes, bekannt als Erlanger Autor von spannungsgeladenen Krimis und Sachbüchern mit Liebe zur Region, und Michael Kniess, Kulturjournalist und ebenfalls Autor von Sachbüchern, präsentieren am 22. April (19 Uhr) in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 ein abwechslungsreiches, kundiges Porträt des Nürnberger Landes und machen mit diesem ersten umfassenden Kultur- und Freizeitführer durch eine ganz besondere „Outdoor- und Genussregion“ Lust, selbst auf Erkundungstour zu gehen.

(Geheim-)Tipps für Freizeitmöglichkeiten stehen neben kulinarischen Highlights, Magic Moments neben einem außergewöhnlichen Streifzug durch die vielfältige Kultur- und Museumslandschaft des Nürnberger Landes. Geschichtliches Basiswissen mit einem Augenzwinkern kommt ebenso wenig zu kurz. Die Autoren sind zudem auf interessante Persönlichkeiten wie Günther Beckstein oder Club-Legende Marek Mintál getroffen, die sie an inspirierende Orte begleitet haben, mit denen sie persönlich verbunden sind.

Mit ihrer frischen Perspektive laden Michael Kniess und Johannes Wilkes ein, das Nürnberger Land (neu) zu entdecken. Denn das Freizeitparadies liegt direkt vor der Haustür.

Eine Veranstaltung zum Welttag des Buches!

Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten sind ab 30.3.2020 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 und in der Buchhandlung Dienstbier, Marktplatz 48 erhältlich.

Weitere Informationen: www.stadtbuecherei-lauf.de. Veranstalter: Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, 91207 Lauf, 09123 183450

Nürnberger Land
Freizeitführer
Klappenbroschur, ca. 200 Seiten
ISBN 978-3-7472-0121-3 / € ca. 15,00
Erscheinungstermin: voraussichtlich 24.3.2020

kostenlos

Details

Datum:
22. April
Zeit:
19:00 - 21:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
www.stadtbuecherei-lauf.de

Veranstaltungsort

Stadtbücherei Lauf
Turnstr. 11
Lauf
Bitte klicken Sie unten stehenden Button, um die interaktive Google Map anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übertragen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtbücherei Lauf
Telefon:
09123 / 183 45 0
E-Mail:
info@stadtbuecherei-lauf.de
Website:
http://www.stadtbuecherei-lauf.de
+ Veranstaltungen exportieren