Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Stadt Lauf

09123/184-0||http://www.lauf.de

Anstehende Veranstaltungen

April 2019

„Werke auf Papier und Leinwand“, Künstlergruppe Loket

Ein gutes halbes Jahr ist es nun her, dass Mitglieder des Laufer Künstlerkreises ihre Werke im Galerie-Café in Loket präsentierten und damit den Grundstein für einen deutsch-tschechischen Kulturaustausch legten. Und der damals schon angedachte Gegenbesuch von Künstlerinnen und Künstlern aus der Stadt an der Eger ist nun beschlossene Sache.

Auf Einladung von Bürgermeister Benedikt Bisping präsentieren ab dem 24. März Zuzana Onderová, Michaela Hečková, Daniela Prekop Staňková, Jana Sobotová, Simona Marková, Ilona Urie, Iveta Rozková, Robert Tau, Jana Poláková, Karel Polomis, Denisa Prágerová und Nina Procházková im Foyer des Laufer Rathauses Werke auf Papier und Leinwand.

Vernissage am 23. März
Zur Vernissage am 23. März um 14.00 Uhr, zu der neben den tschechischen Künstlerinnen und Künstlern auch Mitglieder des Laufer Künstlerkreises, der in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen feiert, vor Ort sein werden, sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist bis Ende April, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr; Mittwoch und Freitag: 8.00 – 12.30 Uhr; Donnerstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr) zu sehen.

Details

Datum:
24. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Werke auf Papier und Leinwand“, Künstlergruppe Loket

Ein gutes halbes Jahr ist es nun her, dass Mitglieder des Laufer Künstlerkreises ihre Werke im Galerie-Café in Loket präsentierten und damit den Grundstein für einen deutsch-tschechischen Kulturaustausch legten. Und der damals schon angedachte Gegenbesuch von Künstlerinnen und Künstlern aus der Stadt an der Eger ist nun beschlossene Sache.

Auf Einladung von Bürgermeister Benedikt Bisping präsentieren ab dem 24. März Zuzana Onderová, Michaela Hečková, Daniela Prekop Staňková, Jana Sobotová, Simona Marková, Ilona Urie, Iveta Rozková, Robert Tau, Jana Poláková, Karel Polomis, Denisa Prágerová und Nina Procházková im Foyer des Laufer Rathauses Werke auf Papier und Leinwand.

Vernissage am 23. März
Zur Vernissage am 23. März um 14.00 Uhr, zu der neben den tschechischen Künstlerinnen und Künstlern auch Mitglieder des Laufer Künstlerkreises, der in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen feiert, vor Ort sein werden, sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist bis Ende April, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr; Mittwoch und Freitag: 8.00 – 12.30 Uhr; Donnerstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr) zu sehen.

Details

Datum:
25. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Werke auf Papier und Leinwand“, Künstlergruppe Loket

Ein gutes halbes Jahr ist es nun her, dass Mitglieder des Laufer Künstlerkreises ihre Werke im Galerie-Café in Loket präsentierten und damit den Grundstein für einen deutsch-tschechischen Kulturaustausch legten. Und der damals schon angedachte Gegenbesuch von Künstlerinnen und Künstlern aus der Stadt an der Eger ist nun beschlossene Sache.

Auf Einladung von Bürgermeister Benedikt Bisping präsentieren ab dem 24. März Zuzana Onderová, Michaela Hečková, Daniela Prekop Staňková, Jana Sobotová, Simona Marková, Ilona Urie, Iveta Rozková, Robert Tau, Jana Poláková, Karel Polomis, Denisa Prágerová und Nina Procházková im Foyer des Laufer Rathauses Werke auf Papier und Leinwand.

Vernissage am 23. März
Zur Vernissage am 23. März um 14.00 Uhr, zu der neben den tschechischen Künstlerinnen und Künstlern auch Mitglieder des Laufer Künstlerkreises, der in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen feiert, vor Ort sein werden, sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist bis Ende April, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr; Mittwoch und Freitag: 8.00 – 12.30 Uhr; Donnerstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr) zu sehen.

Details

Datum:
26. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Werke auf Papier und Leinwand“, Künstlergruppe Loket

Ein gutes halbes Jahr ist es nun her, dass Mitglieder des Laufer Künstlerkreises ihre Werke im Galerie-Café in Loket präsentierten und damit den Grundstein für einen deutsch-tschechischen Kulturaustausch legten. Und der damals schon angedachte Gegenbesuch von Künstlerinnen und Künstlern aus der Stadt an der Eger ist nun beschlossene Sache.

Auf Einladung von Bürgermeister Benedikt Bisping präsentieren ab dem 24. März Zuzana Onderová, Michaela Hečková, Daniela Prekop Staňková, Jana Sobotová, Simona Marková, Ilona Urie, Iveta Rozková, Robert Tau, Jana Poláková, Karel Polomis, Denisa Prágerová und Nina Procházková im Foyer des Laufer Rathauses Werke auf Papier und Leinwand.

Vernissage am 23. März
Zur Vernissage am 23. März um 14.00 Uhr, zu der neben den tschechischen Künstlerinnen und Künstlern auch Mitglieder des Laufer Künstlerkreises, der in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen feiert, vor Ort sein werden, sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist bis Ende April, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr; Mittwoch und Freitag: 8.00 – 12.30 Uhr; Donnerstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr) zu sehen.

Details

Datum:
29. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Werke auf Papier und Leinwand“, Künstlergruppe Loket

Ein gutes halbes Jahr ist es nun her, dass Mitglieder des Laufer Künstlerkreises ihre Werke im Galerie-Café in Loket präsentierten und damit den Grundstein für einen deutsch-tschechischen Kulturaustausch legten. Und der damals schon angedachte Gegenbesuch von Künstlerinnen und Künstlern aus der Stadt an der Eger ist nun beschlossene Sache.

Auf Einladung von Bürgermeister Benedikt Bisping präsentieren ab dem 24. März Zuzana Onderová, Michaela Hečková, Daniela Prekop Staňková, Jana Sobotová, Simona Marková, Ilona Urie, Iveta Rozková, Robert Tau, Jana Poláková, Karel Polomis, Denisa Prágerová und Nina Procházková im Foyer des Laufer Rathauses Werke auf Papier und Leinwand.

Vernissage am 23. März
Zur Vernissage am 23. März um 14.00 Uhr, zu der neben den tschechischen Künstlerinnen und Künstlern auch Mitglieder des Laufer Künstlerkreises, der in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen feiert, vor Ort sein werden, sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist bis Ende April, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr; Mittwoch und Freitag: 8.00 – 12.30 Uhr; Donnerstag: 8.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr) zu sehen.

Details

Datum:
30. April
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

Mai 2019

Laufer Ausbildungs- und Fachkräfteforum: „Meine Stärken, meine Zukunft“

Am 2. und 3. Mai lädt die Stadt Lauf interessierte Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrerinnen und Lehrern zum 11. Laufer Ausbildungs- und Fachkräfteforum (LAuF) ein.

In der Staatlichen Berufsschule Nürnberger Land, Rudolfshofer Straße 30, präsentieren sich an diesen Tagen in Lauf ansässige Firmen und Industriebetriebe und stellen verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge vor.

Die Agentur für Arbeit Lauf, die Berufsschule Nürnberger Land, die Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe, die Handwerkskammer Mittelfranken und das Landratsamt Nürnberger Land beraten bei Fragen rund ums Thema Ausbildung und Einstieg in die Arbeitswelt.

Arbeitgeber aus der Region informieren rund ums Thema Berufswahl

Vor Ort sind zudem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bolta Werke GmbH, der CeramTec GmbH, der EMUGE GmbH & Co. KG, der Eu- We Eugen Wexler GmbH, der Sembach GmbH & Co. KG, der Tadano Faun GmbH, der Création Gross GmbH & Co. KG und der Thomas Sabo GmbH & Co. KG. Des Laufer Ausbildungs- und Fachkräfteforum „Meine Stärken, meine Zukunft“ Weiteren Vertreter der ebm-papst Zeitlauf GmbH, der Feser Lauf GmbH, der Photon Energy GmbH, der SUSPA GmbH, der Fackelmann GmbH & Co KG und der Diehl Ausbildungsund Qualifizierungs-GmbH sowie Teams von Aldi Süd, der Raiffeisen Spar+Kreditbank eG Lauf und der Sparkasse Nürnberg.

Und auch die Stadtverwaltung Lauf und das Hermann-Keßler-Stift, das Hersbrucker Finanzamt, der Garten- und Landschaftsbau, die Krankenhäuser Nürnberger Land, die AOK Bayern, die Barmer GEK und die DEBEKA klären über ihre Ausbildungsmodalitäten auf.

Im Rahmen von Führungen durch verschiedene Berufsschulklassen können die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus Ausbildungsrichtungen wie Bau/Holz, Elektro/ Mechatronik, Metall-/KFZ-Technik, Wirtschaft, Körperpflege und Nahrung am praktischen Beispiel kennenlernen.

Die Termine:
Donnerstag, 2. Mai: von 12.30 bis 17.00 Uhr Freitag, 3. Mai: von 8.30 bis 13.00 Uhr

Fachkräftetag und „Refugees Day“

Beim Fachkräftetag und „Refugees Day“ am Donnerstag, 2. Mai, haben zudem Hochschulabsolventen, die in den Beruf starten möchten, Fachkräfte, die vorhaben, sich beruflich zu verändern, Studienabbrecher und Wiedereinsteiger, Fort- und Weiterbildungsinteressierte sowie Asylbewerber die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufszweige zu informieren und mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.

Unterstützt wird das Forum von der Staatlichen Berufsschule Nürnberger Land und dem Förderverein.

Weitere Informationen Nähere Informationen erhalten Sie bei Uwe Zwick im Fachbereich Wirtschaftsförderung unter Tel.: 09123 / 184 163, per E-Mail an: [email protected] stadt.lauf.de sowie im Internet: www.lauf.de/ausbildungsforum oder www.facebook.com/LauferAusbildungsforum.

Details

Datum:
2. Mai
Zeit:
12:30 - 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Staatl. Berufsschule Nürnberger Land
Rudolfshofer Str. 30
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

Laufer Ausbildungs- und Fachkräfteforum: „Meine Stärken, meine Zukunft“

Am 2. und 3. Mai lädt die Stadt Lauf interessierte Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrerinnen und Lehrern zum 11. Laufer Ausbildungs- und Fachkräfteforum (LAuF) ein.

In der Staatlichen Berufsschule Nürnberger Land, Rudolfshofer Straße 30, präsentieren sich an diesen Tagen in Lauf ansässige Firmen und Industriebetriebe und stellen verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge vor.

Die Agentur für Arbeit Lauf, die Berufsschule Nürnberger Land, die Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe, die Handwerkskammer Mittelfranken und das Landratsamt Nürnberger Land beraten bei Fragen rund ums Thema Ausbildung und Einstieg in die Arbeitswelt.

Arbeitgeber aus der Region informieren rund ums Thema Berufswahl

Vor Ort sind zudem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bolta Werke GmbH, der CeramTec GmbH, der EMUGE GmbH & Co. KG, der Eu- We Eugen Wexler GmbH, der Sembach GmbH & Co. KG, der Tadano Faun GmbH, der Création Gross GmbH & Co. KG und der Thomas Sabo GmbH & Co. KG. Des Laufer Ausbildungs- und Fachkräfteforum „Meine Stärken, meine Zukunft“ Weiteren Vertreter der ebm-papst Zeitlauf GmbH, der Feser Lauf GmbH, der Photon Energy GmbH, der SUSPA GmbH, der Fackelmann GmbH & Co KG und der Diehl Ausbildungsund Qualifizierungs-GmbH sowie Teams von Aldi Süd, der Raiffeisen Spar+Kreditbank eG Lauf und der Sparkasse Nürnberg.

Und auch die Stadtverwaltung Lauf und das Hermann-Keßler-Stift, das Hersbrucker Finanzamt, der Garten- und Landschaftsbau, die Krankenhäuser Nürnberger Land, die AOK Bayern, die Barmer GEK und die DEBEKA klären über ihre Ausbildungsmodalitäten auf.

Im Rahmen von Führungen durch verschiedene Berufsschulklassen können die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus Ausbildungsrichtungen wie Bau/Holz, Elektro/ Mechatronik, Metall-/KFZ-Technik, Wirtschaft, Körperpflege und Nahrung am praktischen Beispiel kennenlernen.

Die Termine:
Donnerstag, 2. Mai: von 12.30 bis 17.00 Uhr Freitag, 3. Mai: von 8.30 bis 13.00 Uhr

Fachkräftetag und „Refugees Day“

Beim Fachkräftetag und „Refugees Day“ am Donnerstag, 2. Mai, haben zudem Hochschulabsolventen, die in den Beruf starten möchten, Fachkräfte, die vorhaben, sich beruflich zu verändern, Studienabbrecher und Wiedereinsteiger, Fort- und Weiterbildungsinteressierte sowie Asylbewerber die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufszweige zu informieren und mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.

Unterstützt wird das Forum von der Staatlichen Berufsschule Nürnberger Land und dem Förderverein.

Weitere Informationen Nähere Informationen erhalten Sie bei Uwe Zwick im Fachbereich Wirtschaftsförderung unter Tel.: 09123 / 184 163, per E-Mail an: [email protected] stadt.lauf.de sowie im Internet: www.lauf.de/ausbildungsforum oder www.facebook.com/LauferAusbildungsforum.

Details

Datum:
3. Mai
Zeit:
08:30 - 13:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Staatl. Berufsschule Nürnberger Land
Rudolfshofer Str. 30
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

Fest der Nationen – Vielfalt der Kulturen

Beim Fest der Nationen am Samstag, 4. Mai, erwartet die Besucher wie immer Kulinarisches aus verschiedenen Länderküchen und ein buntes Programm aus Folklore, Tanz, Sport und Musik.

Auf der Bühne auf dem Oberen Marktplatz prqäsentieren sich von 14.00 bis 20.00 Uhr der Griechische Heimatverein „Efxinos Leschi“, der Deutsch-Türkische Elternverein und der Deutsch-Vietnamesische Kulturverein. Dazu gibt es Sportliches mit dem Taekwon-Do Center Lauf und dem Taekwon-Do Club Jaguar, „Budo Taijutso“ und Fechten mit dem TSV Lauf und Bollywood-Dance. Mit dabei sind außerdem die Sambagruppe arteschock, die Karnevalsgesellschaft „Hilaritas” und die Tanzschule Steinlein sowie die Lebenshilfe Nürnberger Land, die Hip Hop Jugend, die Bauchtanzgruppe und die Tanzmäuse des TV 1877 Lauf.

Für den „guten Ton“ sorgen die Städtische Sing- und Musikschule, das Jugendorchester des Musikvereins Lauf und der Spielmannszug der Laufer Schulen.

Details

Datum:
4. Mai
Zeit:
14:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Oberer Marktplatz Lauf
Oberer Marktplatz
Lauf + Google Karte

Versammlung zum Thema Artenschutz

Zunächst werden die bereits durchgeführten Maßnahmen sowie die Ergebnisse einer Biotop- und Strukturkartierung einiger Naturschutzflächen vorgestellt, bevor Ideen und Vorschläge eingebracht und mit Fachleuten erörtert werden können. Interessierte sind herzlich willkommen.

Details

Datum:
22. Mai
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

E-Mobility-Tag auf dem Oberen Marktplatz

Interessierte haben hier die Gelegenheit, sich rund um die Themen E-Mobilität, Antriebssysteme und Ladetechnik zu informieren, sich von Fachleuten beraten zu lassen und eine kurze Probefahrt mit dem E-Bike zu machen.

Details

Datum:
25. Mai
Zeit:
10:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Oberer Marktplatz Lauf
Oberer Marktplatz
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

Vernissage zu den Ausstellungen: „Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
29. Mai
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
30. Mai
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
31. Mai
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

Juni 2019

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
3. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
4. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
5. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
6. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
7. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
10. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
11. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
12. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
13. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
14. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
17. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
18. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
19. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
20. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
21. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
24. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
25. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
26. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
27. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
28. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

Juli 2019

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
1. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
2. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
3. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
4. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
5. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
8. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
9. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
10. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
11. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
12. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
15. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
16. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
17. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
18. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
19. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
22. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
23. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
24. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
25. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de

„Es ist nie zu spät“, Dorothea Zotz & „Augenblicke in XL“, Tina Welz

Tina Welz und Dorothea Zotz zeigen ihre Werke
Kunst x 2 im Laufer Rathaus

Ab dem 29. Mai werden im Foyer des Laufer Rathauses Gemälde von Dorothea Zotz und Fotografien von Tina Welz gezeigt. Vor zwei Jahren kreierte sie den sogenannten „Franken Käfer“ (Scarabäus Frankonia), einen mit dem Frankenrechen bemalten Kieselstein in Rot, Weiß und Schwarz. Die Idee war, die Franken auf lustige Art und Weise auf diese Tradition ihrer Herkunft aufmerksam zu machen. Unter dem Titel: „Es ist nie zu spät“ zeigt die jung gebliebene 80-jährige Hobbykünstlerin Dorothea Zotz nun ein buntes Potpourri ihrer Werke. Die Auswahl reicht von modernen Acrylgemälden bis hin zu Aquarellen historischer Gebäude aus ihrer fränkischen Wahlheimat. „Augenblicke in XL“ „Augenblicke in XL“ ist die Bilderschau von Tina Welz überschrieben. In ihren Naturfotografien dominieren Licht und Schatten, durch die starke Vergrößerung erhalten die Materialien eine fast stoffliche Textur. „Meine Bilder werden ausschließlich digital fotografiert, aber nie digital bearbeitet. Der Augenblick der Aufnahme bleibt fixiert und es ist immer wieder spannend, die Wirkung und die Details später im Großformat zu entdecken“, sagt die Wahl-Hüttenbacherin, die ihre Motive im eigenen Garten oder auf Spaziergängen und Wanderungen im Nürnberger Land entdeckt. Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli, jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Vernissage am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Details

Datum:
26. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus Lauf
Urlasstr. 22
Lauf + Google Karte

Veranstalter

Stadt Lauf
Telefon:
09123/184-0
E-Mail:
info@stadt.lauf.de
Website:
http://www.lauf.de
+ Veranstaltungen exportieren