Erweitertes Sportangebot an der Röthenbacher Realschule

Verein und Schule gemeinsam am Ball

Sebastian Stahr erweitert im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres beim TSV Röthenbach (links Vorsitzende Inge Pirner) das Sportangebot an der Röthenbacher Realschule.2014/01/74853_TSVRoethAktionDoppelpass_New_1389284464.jpg

RÖTHENBACH — „Schule und Verein: gemeinsam am Ball“ – unter dieses Motto hat der DFB eine bundesweite Initiative gestellt: Die Hauptrollen dabei haben Schule und Vereine; die Paten sind die Bundestrainer Sylvia Neid und Joachim Löw. Mit dabei ist der TSV Röthenbach, der mit dem FSJ-Leistenden Sebastian Stahr in der Realschule tätig ist.

Im Rahmen dieser „Aktion Doppelpass“ bietet der TSV gemeinsam mit der Röthenbacher Realschule zusätzlichen Fußballunterricht für den Nachwuchs. Sebastian Stahr ist als FSJ`ler, der sein Freiwilliges Soziales Jahr ableistet, seit September 2013 täglich in der Turnhalle der Realschule im Einsatz: in den Vormittagstunden bringt er Fußball in den Sportunterricht mit ein, am Nachmittag betreut er die Fußballmannschaften der Realschule. So können Jungen und Mädchen Fußballspielen im Rahmen der Ganztagesbetreuung in der Schule lernen und erhalten dazu beispielsweise Bälle über einen Kooperationsvertrag.

Der Nutzen für die Schule liegt hauptsächlich in der Erweiterung und Bereicherung des außerunterrichtlichen Schulsportangebots mit gleichzeitiger Unterstützung der Lehrkräfte sowie zur Gesundheitsprävention. Die materielle Ausstattung wird verbessert und die Schule erhält Unterstützung durch den Verein bei schulischen Veranstaltungen. Die Resonanz der Verantwortlichen in der Realschule zum Einsatz und Engagement des FSJlers ist überaus positiv.

Für den Verein wird die Nachwuchsarbeit stabilisiert und so kann die Bindung neuer Mitglieder für den Verein gefördert werden.

Für den FSJ-Leistenden, dem Fußballspielen einfach Spaß macht, bedeutet dieses Engagement, Verantwortung zu übernehmen: „Die Arbeit mit den Kids ist einfach super“, verrät er. Sebastian Stahr meistert das nach Meinung der TSV-Vorsitzenden Inge Pirner hervorragend. Finanziell unterstützt wird der Einsatz des FSJ‘lers durch den Bayerischen Fußballverband, einzigartig in Mittelfranken.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren