Ausflugstipp

Statt Bergwerksweihnacht lockt heuer der Grubenadvent

Der Grubenadvent wird beleuchtet von über 60 Pyramiden, die meist mit LED-Lichterketten umwickelt sind. Die größte Pyramide wird von echten Kerzen erhellt. | Foto: Förderverein Maffeispiele2022/11/c5fcbf377c9cd5629875e135d335914c1ca6b18d_max1024x.jpeg

AUERBACH/NITZLBUCH – Aus der beliebten Bergwerksweihnacht in Auerbach wird der Grubenadvent, der am kommenden Wochenende auf dem Gelände des Alten Bergwerks stattfindet.

Der Markt ist mit knapp 30 kunsthandwerklichen Anbietern zwar merklich kleiner. An der Qualität des Sortiments habe sich aber nichts geändert, verspricht der Vorsitzende des Fördervereins Maffeispiele, Michael Grüner.

Auf dem Freigelände empfängt eine Budenstadt die Besucher. Sämtliche Holzhütten gehören dem Verein und sind eigens dafür gebaut worden. Nach dem Umbau der Ausstellungen im Museum steht nur noch eine Halle für Stände zur Verfügung und auch dort wurde die Anzahl deutlich reduziert. Geblieben ist der Schaustollen, der weiterhin vier Ausstellern Platz bietet.

Geblieben ist auch der weihnachtliche Lichterschmuck mit seinen Pyramiden. „Diese brauchen die meiste Pflege, weil die Ketten unter Spannung stehen und sehr empfindlich sind“, erklärt der Vorsitzende. Für den Grubenadvent mussten etliche Holzgestelle neu bespannt werden. Auch die beiden Fördertürme werden ab Dämmerung illuminiert.

Begrenzte Parkplätze

Der Eintritt zum Grubenadvent ist frei. Den Bustransfer von den Firmenparkplätzen im Industriegebiet Lohe gibt es jedoch nicht mehr. Besucher gelangen bis zum Maffeigelände, der Veranstalter weist darauf hin, dass die Zahl der Parkplätze begrenzt ist. Zwischen dem Place de Laneuveville im Stadtzentrum und dem Bergwerk Maffei gibt es einen Zubringerbus. Das Veranstaltungsgelände kann nur über die B85 und die Zufahrt nach Nitzlbuch erreicht werden. Während des Marktes gilt eine Einbahnstraßenregelung, die Zufahrt über die Bernreuther Straße ist gesperrt.

Die Bewirtung übernimmt der Förderverein Maffeispiele. Im Café des Auerbacher Weltladens können Besucher nicht nur fair gehandelte Produkte und Kunsthandwerk erwerben, sondern auch bei Kaffee, Tee und Kuchen verweilen. Am 4. Dezember findet um 19 Uhr zum Abschluss ein Fackelzug der Bergleute zur Barbarafeier statt. 

Info

Der Grubenadvent öffnet am 2. Dezember von 16 bis 21 Uhr, am 3. Dezember von 14 bis 21 Uhr und am 4. Dezember von 14 bis 20 Uhr.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren