Feucht-fröhlich lädt zur Dämmersitzung

Rupprechts letzter Rathaussturm

Ines Procter, die närrische Putzfrau aus „Fastnacht in Franken“. | Foto: Privat2019/10/Feucht-Daemmersitzung.jpg

FEUCHT – Am heutigen Samstag, 26. Oktober, beginnt der Vorverkauf für die Dämmersitzung, zu der die Faschingsgesellschaft Feucht-fröhlich am Samstag, 16. November, ab 19.11 Uhr einlädt. Bei Heine am Markt können Karten erworben werden.

Für die Dämmersitzung bieten die Aktiven wieder ein tolles Programm. Mit einem Traumschiff machen sich Präsident Pascal Czerwek und sein Elferrat auf die Reise zum sagenumwobenen Schlaraffenland. Begleitet werden sie dabei von einigen Hexen, die bestimmt eigene Vorstellungen von dieser Fahrt haben.

Unterwegs treffen die Reisenden auf die verschiedenen Gruppierungen, die scheinbar den Faschingsstart noch nicht so ganz verinnerlicht haben. Und natürlich haben sich auf dem Schiff auch Künstler einen Platz gesichert. Dazu zählen neben Sven Bach und Ines Procter (der närrischen Putzfrau aus „Fastnacht in Franken“) der deutschlandweit gefeierte Comedian „Der Storb“ und Nina Chocholaty, die Sitzungspräsidentin der Fernsehsendung „Wehe, wenn sie losgelassen“.

Natürlich tragen auch die eigenen Aktiven mit ihren Aufführungen dazu bei, dass beim Publikum keine Langeweile aufkommt. Die Besucher dürfen gespannt darauf sein, wie endlich das Schlaraffenland aussieht und wie sogar Wikinger dorthin kommen.

Besonderer Rathaussturm

Vor der Dämmersitzung muss aber erst noch der Rathausschlüssel erobert werden, weshalb sich die Feucht-fröhlichen und hoffentlich viele Feuchter am 11. 11. um 18.11 Uhr vor dem Rathaus treffen. Zum letzten Mal muss sich der Bürgermeister Konrad Rupprecht von seiner Regierungsgewalt trennen und deshalb haben sich die Aktiven in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So einen Rathaussturm hat er in seiner Amtszeit bestimmt noch nicht erlebt.

Und auch wenn er sich wie immer mit eigenen Aktionen kräftig wehren wird, ist sich Präsident Pascal Czerwek sicher, dass der Rathausschlüssel wieder die Seiten wechselt. Alle Aktiven tragen zum Gelingen bei, um Konrad Rupprecht einen unvergesslichen letzten Rathaussturm erleben zu lassen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren