Spieltag in der Kreisliga 2

FC Reichenschwand weiter ohne Fehl und Tadel

Benjamin Fink, der unnachahmlich an einem Gegenspieler vorbeizieht, ist Vorbereiter des 2:0 von Philip Huber (im Hintergrund), der den Ball nur noch über die Linie zu drücken braucht. | Foto: M. Keilholz2016/08/7346382.jpeg

PEGNITZGRUND – Zweites Spiel, zweiter Sieg. Neuling FC Reichenschwand hat auch seine Kreisliga-Heimpremiere erfolgreich gestaltet und steht nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Pottenstein zusammen mit Titelfavorit DJK Weingarts, das Kirchehrenbach mit 4:1 schlug, an der Tabellenspitze des Kreisoberhauses. Das Gegenstück liefert der SC Rupprechtstegen ab. Gegen Moggast gab es eine ernüchternde 1:4-Heimniederlage, womit der SCR, bei dem außerdem Spielertrainer Uwe Gerstacker und zwei weitere Akteure, mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz mussten, das Tabellenende ziert. Weitere Auswärtssiege gelangen dem SK Lauf II (3:1 in Neunkirchen); Osternohe, das in Eckenhaid 3:1 gewann, und dem TSV Neunhof, der in Kühlenfels mit 4:1 seinen ersten Saisonsieg einfuhr.

Rupprechtstegen – Moggast 1:4
In der fünften Minute ließen sich die Platzherren das erste Mal gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse blicken. Nach einer Übler-Flanke köpfte Appel den Ball aber genau in die Hände des gegnerischen Keepers. Das erste Tor für Moggast erzielte Christian Häfner, der nach einer Flanke von Vogler einnetzte. Den Ausgleich in Minute 36 schaffte nach einem Kopfball durch Stiegler Martin Appel. Danach bekamen die Platzherren keinen Fuß mehr auf den Boden. Kurz nach dem Seitenwechsel hagelte es Gelb-Rote Karten. Gerstacker, Zeltner und Sonkaya mussten den Platz verlassen, und die reduzierte Mannschaftsstärke verschaffte den Gästen einen weiteren Vorteil. Nach einem Lattenabpraller traf wieder Höfner zum 1:2. Torkönig Häfner verwandelte nur 10 Minuten später auch einen Foul-Elfmeter sicher. Kurz vor dem Abpfiff passte Häfner von rechts in die Mitte und Roth schob den Ball zum 1:4-Endstand ins Tor.

Tore: 0:1 Häfner (7.), 1:1 Appel (36.), 1:2 Häfner (49.), 1:3 Häfner (61.), 1:4 Roth (81.) SR: Markus Bäuml (Weiherhammer).
SC Rupprechtstegen: Herrmann, M. Zeltner, Wolf Stiegler, Übler, U. Gerstacker, M. Gerstacker, Appel, Sonkaya,    Doehring, Deinzer, Sahin, Dietz, Mielewski, F. Zeltner

Reichenschwand – Pottenstein 2:0
Bereits in der 6. Minute gingen die Platzherren durch einen Freistoß von Philip Lämmermann mit 1:0 in Führung. Reichenschwand bestimmte zunächst das Geschehen. Im Laufe der ersten Halbzweit ging bei beiden Mannschaften in der Offensive nicht viel zusammen und man neutralisierte sich größtenteils im Mittelfeld. Im zweiten Durchgang gab der FCR zunächst wieder den Ton an. In der 58. Minute markierte Philip Huber nach Vorarbeit von Fink das 2:0. Danach ließ die Heimelf Ball und Gegner laufen. Pottenstein biss sich immer wieder an der gut organisierten Defensive des FC Reichenschwand die Zähne aus. In den letzten Minuten der Begegnung verpasste die Elf um Spielertrainer Pfann es, die Führung auszubauen, und somit endete die Begegnung mit einem verdienten 2:0 Sieg.

Tore: 1:0 Lämmermann (6.), 2:0 Ph. Huber (58.); SR: Christian Struppeck (SV Illschwang).
FC Reichenschwand: Franz, Riedel, Schünemann, Geldner, Zemczak, Lämmermann, Fink, Schlund, Pfann, Weber, Burkhard, Schwemmer, Ertel, Bauer, Rösel, Huber.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren