Spieltag in der Kreisliga 2

FC Hersbruck feiert den Titel und steigt auf

Der Jubel bei den Aufsteigern des FC Hersbruck samt Vereinsverantwortlichen war nicht zu bremsen – wie beim Meisterfoto direkt nach Spielende zu sehen ist. Foto: A. Pitsch2016/05/FCMeister2.jpg

PEGNITZGRUND – Die Kicker des FC Hersbruck sind am Ziel. Die Elf feierte gegen den SV Moggast ein 6:0 und sicherte sich endgültig die Meisterschaft der Kreisliga. Nächste Saison wird der „Club“ die heimischen Farben wieder auf Bezirksebene vertreten. Der SC Rupprechtstegen war in Ermreuth auf dem besten Weg zu einem Auswärtserfolg. Einzig der Ermreuther Maik Sprenger hatte etwas dagegen. Seine drei Treffer führten am Ende zu einem 3:3. Gößweinstein steht nach dem 0:6 in Brand als dritter Absteiger fest. Die Ottensooser müssen nach dem Remis in Uttenreuth noch etwas tun, um Rang zwei vor der DJK Weingarts zu halten. Ein Torfestival gab es beim 6:4 des TSV Neunkirchen im Match mit dem SK Lauf II.

1. FC Hersbruck – SV Moggast 6:0
Top eingestellt, ließ der Club von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, dass er die Meisterschaft auf heimischem Terrain klarmachen wollte. Konzentriert ließ man den Ball durch die eigenen Reihen laufen und vor allem über die Außenpositionen beschwörte man stets gefährliche Aktionen vor dem Gästetor herauf. Ertel und Hermann scheiterten zunächst noch, doch nach einer zu kurzen Kopfballabwehr war Kohl zur Stelle und besorgte per Kopf das beruhigende 1:0. So kam noch mehr Sicherheit ins Spiel des FC Hersbruck. Große Chancen zur Erhöhung blieben jedoch liegen. Moggast war jedoch nicht nur zum Gratulieren angereist. Einen vielversprechenden Konterangriff über den wieselflinken Linksaußen vermochte die Heimabwehr nur regelwidrig zu stoppen. Der daraus resultierende Freistoß klatschte vehement gegen die Latte. Im Gegenzug fischte Böhm einen platzierten Erhardschuss aus dem Eck. Aber auch M. Schneider war kurz darauf mit einer Klassefußabwehr auf dem Posten und verhinderte den Ausgleich. Doch noch vor dem Pausenpfiff gelang den Schwarz-Weißen das vorentscheidende 2:0. Erhardt führte einen Freistoß schnell aus und Bongers netzte abgezockt ein. Nach dem Pflichtteil in Hälfte eins folgte im zweiten Abschnitt die Meisterschaftskür. Herrmann, Kohl (2) und Bongers erzielten noch vier Tore gegen die nun resignierenden und dezimierten Gäste. Nach dem Schlusspfiff brachen die Dämme im SIG-Sportpark. Mit einem souveränen Kanter-Sieg von 6:0 krönten die Bohner-Erhardt-Schützlinge eine überragende Saisonleistung!

Tore: 1:0 Kohl (8.), 2:0 Bongers (34.), 3:0 Herrmann (53.), 4:0 Kohl (63.), 5:0 Kohl (75.), 6:0 Bongers (80.); SR: Linß (TSV Bayreuth St. Johannis).
FC Hersbruck: M. Schneider, J. Schneider, Günther (63. Schelenz), Fromholzer, Bauerfeld, Erhardt (63. Werginz), Bongers, Herrmann, Ertel (63. Gunawardhana), Kohl, Maas.

Ermreuth – Rupprechtstegen 3:3
Bereits kurz nach dem Anpfiff fiel durch Florian Deinzer das erste Tor. Gerd Deinzer knallte zunächst an den Pfosten. Den Abpraller konnte Florian dann einschieben. Wenige Minuten später legte Gerd Deinzer aus dem Sechzehner nach rechts vor und Patrick Wolf hämmerte mit voller Wucht den Ball unter die Latte in den Kasten. Ermreuth revanchierte sich zur Mitte der ersten Halbzeit mit einem durch Maik Sprenger astrein verwandelten Foulelfmeter. Und die Ermreuther legten gleich noch mal nach. Klenner flankte von rechts in den Sechzehner des SC Rupprechtstegen. Sprenger stand goldrichtig, um Torwart Herrmann direkt durch die Beine zu tunneln. Erst gegen Ende der zweiten Halbzeit kam wieder Leben in die Bude. Einen Freistoß von rechts in den Sechzehner köpfte Rupprechtstegens Michael Stiegler zielsicher von links ins Gehäuse. Ermreuth ließ sich nicht lumpen und legte zum Gleichstand nach, als Sprenger nach einigem Getümmel den Ball im leeren Tor unterbrachte.

Tore: 0:1 F. Deinzer (1.), 0:2 Wolf (8.), 1:2 Sprenger (21./FE), 2:2 Sprenger (26.), 2:3 M. Stiegler (72.), 3:3 Sprenger (88.). SR: Lorenz (Allersberg).
SC Rupprechtstegen: Herrmann, Übler, Zeltner, Stiegler M., Deinzer F., Mielewski, Gerstacker M., Deinzer G., Wolf, Döhring, Gebsattel, Sahin, Emonts, Ertem, Kohl.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung