Tag des Liedes in Thalheim

Musik verbindet

Der Schlosshof bot ein herrliches Ambiente für Chöre und Publikum. Foto: H. Neitz2015/06/5_2_3_2_20150620_MUSIK.jpg

THALHEIM — Ein stimmungsvoller Abend im wunderschönen Ambiente des Schlosshofes war der „Tag des Liedes“, zu dem auch Petrus mit herrlichem Wetter beitrug. Gerd Rösel, Vorsitzender der Sängergruppe Albachtal, freute sich über die vielen Besucher die aus mehreren angrenzenden Gemeinden – unter anderem auch aus der Oberpfalz – nach Thalheim kamen.

Neben den Musikfreunden und den sieben mitwirkenden Chören begrüßte Rösel besonders Brigitte Bachmann, Bürgermeisterin von Birgland, die beiden Bürgermeister Bernd Bogner und Karl-Heinz Niebler aus Happurg und Alfeld, Altbürgermeister Ludwig Pirner und Pfarrer Helmut Gerstner. Den Auftakt zu dem gelungenen musikalischen Strauß der Lieder machte die mit vier Chören imposante „Sängergruppe Albachtal“. Mit jeweils drei Liedvorträgen im Laufe des Abends konnten die Gäste unter der uralten Linde die stimmungsvollen Lieder der Chöre „Liedertafel Kainsbach“, „MGV Schwend / Kastl“, „Concordia Förrenbach“, „Liederkranz Alfeld“ und den „MGV Sängerbund Thalheim“ genießen.

Die Klänge des Thalheimer Posaunenchores brachten einen abwechslungsreichen musikalischen Farbtupfer zwischen den Chorliedern. In seinem Grußwort unterstrich Bürgermeister Bernd Bogner die wichtigen Impulse der Chöre und nannte die jeden Sommer stattfindende Schlosshofserenade einen kulturellen Höhepunkt im Albachtal.

Bogner meinte weiter: „Musik verbindet, hier und heute über mindestens drei Gemeindegrenzen hinweg“. Bernd Grötsch, Vorsitzender des gastgebenden MGV Thalheim, dankte den Chören und den vielen Gästen für ihr Kommen, ganz besonders der Familie Panzer – den Besitzern des Schlosses – für die Bereitstellung ihres Areales und überreichte Hausherrin Claudia Panzer ein kleines Präsent.

N-Land Helmut Neitz
Helmut Neitz