Wirtschaft: Metallverarbeitung Diether Zink e.K.

Wenn’s um Metall geht

Foto: Metallverarbeitung Diether Zink e.K.2019/04/Fa-Zink_3-2019_220.jpg

Moderner Maschinenpark, kurze Wege, Präzision und Know-how − das sind nur einige der Faktoren, für die die Metallverarbeitung Diether Zink in Winkelhaid bekannt ist.

Dazu kommen noch Jahrzehnte an Erfahrung und Kontinuität in diesem Bereich. Zum einen erkennbar an der Zahl der vielen und langjährigen Mitarbeiter, zum anderen daran, dass die Leitung inzwischen an die dritte Generation der Familie überging.

Wurzeln in Nürnberg

Die Ursprünge des Metallverarbeitungsbetriebes reichen bis in die Anfänge des letzten Jahrhunderts zurück. Damals, 1920, gründete Georg Zink, der Großvater des jetzigen Leiters Diether Zink seine Metallwarenfabrikation.

Als Besonderheit bot er unter anderem Zubehör für Vorhangschienen an. Sein Sohn Diether Zink senior übernahm die Firma 1960 und verlagerte sie sieben Jahre später nach Winkelhaid. Hier erweiterte er die Anlage neben seinem Wohnhaus stetig, sodass heute 13 Gebäude mit rund 3300 Quadratmetern Produktionsfläche auf dem 9000-Quadratmeter-Areal ineinander übergehen.

Seit sieben Jahren liegt die Leitung in den Händen von Diether Zink junior, der die Produktionstechniken auf dem neuesten Stand hält sowie die Belegschaft stetig mit weiteren kompetenten Mitarbeitern verstärkt. Tatkräftig unterstützen ihn dabei Betriebsleiter Andreas Rätsch und Helmut Schöpfer (Arbeitsvorbereitung), die in ihren mehr als 20 Jahren Betriebszugehörigkeit über reichlich Erfahrung verfügen.

Allen Anforderungen gewachsen

Ob manuelle Arbeit oder per Computer gesteuert, ob Abkantarbeiten oder Metallbearbeitung mittels Laser – das und noch viele weitere Arbeiten gehören zum Leistungsspektrum der Metallverarbeitung Diether Zink.

Schwerpunkte sind zudem Stanzarbeiten, unter anderem CNC gesteuert, zudem Richten, Nibbeln oder Entgraten. Hier schneidet ein Laserschneider mit 5000 Watt Laserleistung Metalle von Edelstahl bis Aluminium, beschriftet ein Laserbeschrifter die unterschiedlichsten Werkstückformen und Materialien (auch Fotogravur) und presst die Abkantpresse mit einer Kraft von 1300 kN Bleche von acht bis zehn Millimeter Stärke.

Foto: Metallverarbeitung Diether Zink .K.2019/04/Fa-Zink_3-2019_252.jpg

Für die hohe Qualität sowie für maßgeschneiderte individuelle Lösungen stehen die qualifizierten Fachleute und hochwertigen Maschinen der Firma, sei es für Einzel-, Serien-und Sonderteile. Oder anders gesagt: Für den Schlosser vor Ort wie den Metallbauer, für den kleinen Betrieb wie das mittelständische Unternehmen. Sorgfältige, zuverlässige Bearbeitung sowie die intensive Betreuung und Problemlösung vor Ort sind für die Winkelhaider Metallverarbeiter selbstverständlich.

Besonders stolz sind Diether Zink und seine 16 Mitarbeiter, dass sie zudem kurze Lieferzeiten garantieren können. „Lieferung innerhalb von zwei Wochen“, bestätigt er. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, wie sehr das Firmen-Motto passt: „Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt − nicht die Ware.“

Metallverarbeitung Dieter Zink e.K.
Moosbacher Straße 23, 90610 Winkelhaid
Telefon 09187/4934
Telefax 09187/4535
E-Mail: [email protected]
www.dietherzink.com

N-Land Dorothée Krätzer
Dorothée Krätzer