24 Stunden, 24 Unternehmen: intex Informations-Systeme GmbH

Täglich um 12 Uhr: Blitzlicht ohne Gewitter

Die drei Gesellschafter Jürgen Ehard (rechts), Firmengründer Dieter Naßler (links) mit seiner Ehefrau Anita und Sohn David, der 2019 als Produktmanager bei intex eingestiegen ist. Fotos/Grafik: intex Informations-Systeme GmbH2020/09/24h-20-intex-01.jpg

Von wegen, nur New York ist die Stadt, die niemals schläft. Auch hier in dieser Serie stellen wir 24 regionale Betriebe aus unterschiedlichen Branchen vor. Jedes Unternehmen bekommt dabei eine Stunde, und das acht Wochen lang; jede Woche drei Firmen. Die Stunde zwischen 12 und 13 Uhr gehört heute intex Informations-Systeme GmbH.

Lauf-Wetzendorf. Es ist 12 Uhr, beim Digitalisierungsexperten intex Informations-Systeme GmbH in Lauf-Wetzendorf schaltet ein Kollege den großen Bildschirm im Besprechungsraum an, und es folgt ein kurzes Winken und „Hallo!“ zwischen den Kollegen im Homeoffice, im Büro und denen unterwegs. Jeden Tag steht mittags das intern sogenannte Blitzlicht auf dem Programm, ein „Get-together“ sämtlicher verfügbarer Mitarbeiter. Ob virtuell oder live, unter dem Motto „Heute ist das Wichtigste für mich …“ stellt jeder Angestellte kurz und bündig vor, was bei ihm an diesem Tag primär beruflich ansteht.

Die intex ist darauf spezialisiert, Arbeitsprozesse zu digitalisieren. Das spart den Kunden oft viel Zeit, dadurch Geld, und statt sich mit umständlichen Vorgehensweisen aufzuhalten, können diese sich ganz auf ihre Kernkompetenz konzentrieren. Und neben einem zügig erreichten Return on Investment (ROI) schonen die papierlosen Lösungen von intex auch die Umwelt.

Zurück zur Besprechung: „Das Blitzlicht ist der Ort, an dem jeder einzelne Kollege von uns allen gesehen und gehört werden kann“, weiß Produktmanager David Naßler, dessen Vater Dieter Naßler die Firma im Jahr 1991 gegründet hat. Auch die Mitarbeiter, die in Karlsruhe oder Grenzach bei Basel, Unterschleißheim oder Regensburg sitzen, fühlen sich so zugehörig und erfahren aus erster Hand, wer gerade womit beschäftigt ist.

2020/09/24h-20-intex-02.jpg

Gelebte Wertschätzung
„Dabei geht es nicht um einen Tätigkeitsnachweis gegenüber der Geschäftsleitung“, betont David Naßler, „sondern um Wertschätzung für den Einsatz des Mitarbeiters.“ Schließlich bekommt derjenige hier Zeit und Raum, kurz von seiner Arbeit zu berichten, anstatt als selbstverständlich angesehen zu werden. Oder noch schlimmer: Wenn hinter vorgehaltener Hand die Frage im Raum steht: „Was macht der eigentlich?“ Dank des täglichen Blitzlichts kann das bei intex nicht passieren.

Dieter Naßler, Gründer und Geschäftsführer der intex, stellt bei dieser Gelegenheit den Spruch des Tages vor, den er selbst täglich heraussucht. Heute lautet dieser: „Wer noch staunen kann, wird auf Schritt und Tritt beschenkt“, von Oskar Kokoschka. Und wer meint, dass es bei dieser Art Meeting bei intex Informations-Systeme immer ernst zugeht, irrt sich. Lachen gehört quasi zur Tagesordnung. Wer in der Zentrale ist, trifft sich gleich danach beim gemeinsamen Essen in der hauseigenen Küche, in der eine Köchin mehrfach die Woche frisches wie leckeres Essen aus den Töpfen zaubert. „Das Blitzlicht ist wie unsere tägliche kleine Weihnachtsfeier“, fasst David Naßler augenzwinkernd zusammen.

2020/09/24h-20-intex-03.jpg

Das Menschliche zählt
Es ist dieses Menschliche, das sich durch alle Bereiche zieht und das auch die Kunden besonders schätzen. Kein Wunder, dass diese oft positiv überrascht sind von der Begeisterung, die die intex-Mitarbeiter an den Tag legen, und von der angenehmen Zusammenarbeit auf Augenhöhe.
„Wir sprechen das Branchenvokabular“, so David Naßler. „Wenn wir mit einem Speditionsunternehmen über Lösungen sprechen und es fällt das Wort ‚Bordero‘, dann kennen wir den Begriff.“ Bordero ist übrigens eine Frachtkarte, die zu den Warenbegleitpapieren zählt.
Dank intex ist der lästige Papierkram bald Geschichte, ebenso Fragen wie „Wo ist diese Akte geblieben?“ oder „In welchem Bearbeitungsstatus befindet sich diese Rechnung?“

Ob Bedarfsanforderung, Vertragsverwaltung oder Dokumentation von Bauplänen, Fotos, Gesprächsnotizen und Protokollen, Einsatz von Mitarbeitern und Maschinen, Abnahmeprotokollen oder Mängellisten auf z.B. Baustellen: Die digitalen Lösungen der intex schonen die Nerven, erleichtern den Arbeitsalltag und zeigen übersichtlich den aktuellen Status.
Das gilt für alltägliche kaufmännische Tätigkeiten außerhalb sowie auch im Büro selbst. War eine Rechnung bisher im Jahresordner unter dem Lieferanten abgeheftet, konnte sie auch nur hier gefunden werden.
Digital funktioniert es einfacher: Ob der Rechnungseingang analog oder digital verläuft: Die Rechnung wird erfasst, auf buchungsrelevante Daten untersucht und (automatisch vom System) mit unterschiedlichen Schlagworten versehen geschützt und letzten Endes revisionssicher archiviert.

In Zukunft kann ein Mitarbeiter diese Rechnung nicht wie bisher nur mit der Suche nach einem Kriterium wie bspw. Jahreszahl oder Lieferant, sondern auch nach Kostenstelle, Ware und anderen Kriterien finden. Ein zuständiger Mitarbeiter erhält die Rechnung nun automatisch via System, um sie zu prüfen und freizugeben.
Sobald das erfolgt ist, landet die Rechnung nun über integrierte Schnittstellen zu ERP- und Buchhaltungssystemen in der nächsten Abteilung, wo sie gebucht wird. Das Gute an dieser digitalen Lösung: Zahlungsfristen können so ohne menschliches Zutun eingehalten und Skonti abgezogen werden.

Der Weg zur Digitalisierung2020/09/24h-20-intex-04.jpg

Transparente Vorgehensweise
Bei der intex dreht sich alles um Transparenz und Flexibilität: Sowohl intern, wenn sich die Mitarbeiter gegenseitig im Rahmen des Blitzlichts über ihr Tun informieren – vor Ort oder per live-Schaltung – als auch in den Systemlösungen, die Kunden wiederum ihren Kunden in individueller Form liefern – ins Büro, ins Homeoffice oder zum Beispiel auf die Baustelle.

Um eine maßgeschneiderte Lösung zu bieten, fokussiert sich intex zuerst auf den jeweiligen Prozess jedes Kunden. Wenn feststeht, wo die Digitalisierung am effizientesten eingesetzt werden kann, und im Pflichtenheft alle Anforderungen des Kunden formuliert worden sind, beginnt der Individualisierungsprozess in der Software. Und auch nach der Implementierung steht dem Kunden das langjährige Know-how der intex Informations-Systeme weiterhin bei Fragen rund um die Anwendung oder Erweiterung zur Verfügung.

FAKTEN & KONTAKT
Was: Digitale Lösung für Geschäfts-prozesse
Wie: Enterprise Content Management (ECM), Dokumenten Management (DMS) und digitale Archivierung
Warum intex: Wir sprechen die Sprache unserer Kunden und kennen die spezifischen Anforderungen aus erfolgreichen Projekten der jeweiligen Branche
Claim: Dokumente und Prozesse erfolgreich managen

intex Informations-Systeme GmbH
Am Winkelsteig 1a
91207 Lauf
(0 91 23) 700 43 0
intex.software

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren