24 Stunden, 24 Unternehmen: End & Blank Bestattungen

Respektvoll, menschlich, immer da

Seit fast 13 Jahren ist Anja Blank Bestatterin mit Leib und Seele: einfühlsam, wertschätzend und verständnisvoll. Fotos: End & Blank2021/09/24h-end-und-blank-02.jpg

Von wegen, nur New York ist die Stadt, die niemals schläft. Auch hier in dieser Serie stellen wir 24 regionale Betriebe aus unterschiedlichen Branchen vor. Jedes Unternehmen bekommt dabei eine Stunde, und das acht Wochen lang; jede Woche drei Firmen. Die Stunde zwischen 2 und 3 Uhr gehört heute End & Blank Bestattungen.

Lauf. Es ist tiefste Nacht, alles schläft. Nur nicht Beate Müller in Lauf-Rudolfshof: Ihr Mann ist vor einigen Stunden „ein Engel geworden“, wie sie es selbst formuliert. Nachdem sie gegen 20 Uhr Anja Blank von der End & Blank Bestattungen GmbH angerufen und die nächsten Schritte besprochen hatte, war inzwischen der Arzt da und hat die Todesbescheinigung ausgestellt. Erst dann darf Anja Blank ihre Arbeit beginnen.

Inzwischen ist es also 2 Uhr, und Anja Blank holt den Verstorbenen mit einem ihrer Mitarbeiter ab. „Auf leisen Sohlen“, wie es die 41-Jährige formuliert, damit Nachbarn nicht gestört werden – und aus Respekt vor dem Verstorbenen und den Hinterbliebenen.

Respekt ist das, was Anja Blank auszeichnet: Sie l(i)ebt ihren Beruf, erfüllt ihn mit Leidenschaft – und mit Respekt sowie Wertschätzung für die betroffenen Menschen. Dass sie mitten in der Nacht zur Witwe fährt, um deren „Engel“ abzuholen, hängt genau mit diesem Respekt zusammen: „Ich respektiere die Wünsche der Angehörigen – ob der Verstorbene über Nacht im Haus bleibt oder schnellstmöglich abgeholt werden soll.“

2021/09/24h-end-und-blank-01.jpg

24/7 in Rufbereitschaft
In diesem Fall wusste die Bestatterin immerhin seit etlichen Stunden, dass ihre Nachtruhe ausfällt; so konnte sie ihre beiden Kinder informieren und die Abholung des Verstorbenen in Ruhe organisieren. Das erleichtert der alleinerziehenden Mutter das Leben ungemein. Doch auch, wenn die Anfragen spontaner kommen, beweist Anja Blank ihre Flexibilität ein ums andere Mal und stemmt auch kurzfristige Einsätze – sie möchte schließlich für ihre Kunden da sein. Und das ist sie 24 Stunden an sieben Tagen der Woche. Immer. Tatsächlich: Immer.

Das Smartphone ist ständig griffbereit. Es gibt keine Auszeiten, keine echten Pausen; diese Frau lebt in ständiger Rufbereitschaft. Wie sie das meistert? „Mit Herzblut“, antwortet sie lächelnd. Ihr Engagement geht dabei weit über das eines klassischen Bestatters hinaus. Die Bestatterin hat bereits Hinterbliebene unterstützt, um in den Wohnungen der Verstorbenen nach wichtigen Dokumenten zu suchen, bei Wohnungsauflösungen und sogar beim Verkauf eines Autos geholfen, als die Familienangehörigen aus dem Ausland an sprachlichen Barrieren zu scheitern drohten.

Seit fast 13 Jahren bewegt sich Anja Blank in diesem Metier, seit 2015 ist sie mit End & Blank Bestattungen selbstständig. Sie kennt Verluste aus eigener schmerzvoller Erfahrung; hat sie doch bereits mit 15 Jahren ihren Bruder und innerhalb von drei Jahren beide Eltern und ihre Oma verloren. Daher hört der Kunde von ihr keine Phrasen, sondern wahre Anteilnahme und Hilfe. „Danke für Ihre natürliche und menschliche Art, mit der Sie uns Trauernden den Umgang mit dieser schwierigen Situation erleichtert haben“, lautet eines der vielen emotionalen Dankesschreiben, die sie erhalten hat.

2021/09/24h-end-und-blank-03.jpg

Liebevolle Geste
Bei einer Kundin fiel der Geburtstag ausgerechnet auf den Tag, als Anja Blank ihr die Sterbeurkunde (wird vom Standesamt ausgehändigt und muss für die Einäscherung vorliegen) ihres Mannes überreichen wollte – wahrlich ein trauriger Tag für die Dame. Nach der unschönen Formalie zauberte Anja Blank einen Strauß mit Sonnenblumen hinter ihrem Rücken hervor und wünschte ihrer Kundin trotz dieser bizarren Situation einen schönen Geburtstag. „Das ist das erste Mal, dass ich heute lächle“, meinte die Witwe dankbar.

Zurück zur Ausgangssituation: Wenn sich Beate Müller zumindest etwas sammeln konnte, wird Anja Blanks Einladung zum Trauergespräch am nächsten Tag folgen. Hier werden sie wichtige Punkte klären, beispielsweise welcher Friedhof, Einäscherung ja oder nein, wer gestaltet die Traueranzeige, gewünschter Termin für die Beerdigung, Trauerfeier mit oder ohne Trauerredner, Deko, Musik und vieles mehr. So schwer dieser Weg für Beate Müller und andere Hinterbliebene auch ist: Anja Blank steht rund um die Uhr zur Seite.

Erste Schritte im Fall der Fälle
Könnte der Mensch doch noch leben?
Bei der geringsten Chance muss wochentags während der klassischen Sprechstundenzeiten der Hausarzt gerufen werden, andernfalls ein Notarzt unter der Nummer 112 oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst unter der deutschlandweit gültigen 116117.
Ansonsten darf der Arzt erst sechs Stunden nach dem Ableben mit der Leichenschau beginnen; für diese benötigt er den Personalausweis des Toten. Sobald der Arzt die Todesbescheinigung ausgestellt hat, darf der Bestatter den Verstorbenen versorgen und abholen.
Laut Gesetz stehen nun acht Tage Zeit zur Verfügung, bis die Bestattung auf den Weg gebracht werden muss.
Diese Dokumente werden benötigt: Personalausweis des Verstorbenen, Geburtsurkunde (bei Ledigen), Familienstammbuch oder Heiratsurkunde (bei Verheirateten), Sterbeurkunde des bereits verstorbenen Ehepartners, Scheidungsurteil (bei Geschiedenen), Vertriebenenausweis (bei Vertriebenen), Grabbrief (sofern bereits ein Grab besteht, z. B. ein Familiengrab), eigene Kleidung (Oberteil, Hose/Rock, Unterwäsche, Unterhemd, Socken), Krankenkassenkarte und Rentennummer.

FAKTEN & KONTAKT
Gründung: 2015
Das Besondere: Verständnisvolle, einfühlsame und professionelle Vorgehensweise
Portfolio: Komplette Abwicklung (würdevolle Versorgung und Abholung des Verstorbenen, Organisation der Bestattung inklusive Formalitäten, Trauerfeier, Floristik, Dekoration und Musik etc.) sowie Vorsorge-Beratung
Motto: Liebevoll Abschied nehmen

End & Blank Bestattungen GmbH
Röthenbacher Straße 5
91207 Lauf
(09123) 9 89 22 90
www.eub-bestattungen.de

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren