Ausstellung Frima Löffler

Löffler gewährt Einblicke

Passend zu den heißen Temperaturen hatte die Firma Löffler einen kleinen Strand vor seinem neuen Firmensitz aufgeschüttet. | Foto: M. Gundel2019/07/DSC_1147.jpg

HERSBRUCK – Was macht ein Sandstrand mitten in Altensittenbach? Hier gibt es nicht etwa die nächste 
Beachparty, hier gibt es Stühle – und einen Einblick in den neuen Firmensitz der Firma Löffler.

Der Stuhlhersteller aus Reichenschwand zieht bekanntlich auf das frühere Mercedes-Scharrer-Gelände. Und damit sich Nachbarn und Einwohner schon mal ein Bild von den Planungen machen können, verlegte die Firma ihren Werksverkauf direkt an den neuen Standort und zeigte dazu Planskizzen auf einer großen Leinwand.

Aus verschiedenen Perspektiven

Die Idee ging auf – am Mittwoch, dem ersten Tag der dreitägigen Veranstaltung, seien rund 200 Stühle verkauft worden, sagt Inhaber Werner Löffler. Und Architekt Thomas Schriefers beantwortete gerne Fragen zum Planungskonzept. Dazu hat er neben verschiedenen Gebäudeansichten auch die Umgebung und direkte Nachbargebäude skizziert sowie die Zufahrt auf das neue Firmenhaus aus unterschiedlichen Perspektiven.

Für die Nachbarn gibt es am Freitag noch ein Fest mit Foodtrucks, durch das Planer und Firma hoffen, noch mehr ins Gespräch zu kommen. „Es geht schon konkret um die Realisierung“, sagt Schriefers.

N-Land Marina Gundel
Marina Gundel