Herbert Greifenstein †

Herbert Greifenstein2011/12/34574_GreifensteinHerbert_New_1322844366.jpg

SCHNAITTACH/SPEIKERN — Herbert Greifenstein ist tot. Der erfolgreiche Inhaber von Modegeschäften in Schnaittach und Lauf, engagierter Einzelhändler im Landkreis und Träger der silbernen Bürgermedaille Schnaittachs starb nach kurzer schwerer Krankheit am Donnerstagabend überraschend im Alter von 77 Jahren.

Herbert Greifenstein ist der Gründer der gleichnamigen Modegeschäfte in Schnaittach, wo man vor drei Jahren das 50-jährige Bestehen feiern konnte, und in Lauf, das er 1987 eröffnet hatte. Und in beiden Orten agierte er überaus erfolgreich. Inzwischen haben Tochter und Schwiegersohn die Geschäftsführung übernommen. 

Der Verstorbene engagierte sich aber sein ganzes Leben lang weit über sein Geschäft und seine Gemeinde hinaus für den gesamten Einzelhandel. So war er über 40 Jahre lang, von 1964 bis 2007 Vorsitzender des Einzelhandels-Ortsverbandes Schnaittach und der Werbegemeinschaft. Herbert Greifenstein war aber auch 30 Jahre lang, von 1987 bis 2007 Kreisvorsitzender der Einzelhändler im Nürnberger Land und hier „menschlich wie geschäftlich Vorbild und Integrationsfigur“, wie sein Nachfolger Jürgen Oriold sagt. „Herbert Greifen­stein war unermüdlich in seinem Engagement“.

Besonders zu schätzen wissen dies die Schnaittacher Geschäftsleute, aber auch die ganze Marktgemeinde. In seinem Bestreben, den Handel zu stärken startete er immer neue Ini­tiativen und Aktionen. So gilt Greifenstein nicht nur als Vater des Herbstmarktes, sondern auchdes ebenfalls erfolgreichen Autofrühlings und des Adventsmarktes. Seine Geschäftsführung im Modehaus und seine Ämter als Funktionär hatte er zwar abgegeben, aber auch heuer noch griff er seiner Nachfolgerin Karin Müller, der Vorsitzenden des Verbandes, bei der Organisation des Herbstmarktes erst von einigen Monaten unter die Arme. 

Die Marktgemeinde hatte Greifenstein erst im Sommer diesen Jahres die silberne Bürgermedaille überreicht. „Weil er sich über Jahre und Jahrzehnte in vielen Funktionen für das Wohl Schnaittachs engagierte“, wie Bürgermeister Brandmüller sagt.

Neben seinem Beruf pflegte Herbert Greifenstein die Jagd. „Sie war sein ganzes Leben seine Leidenschaft und sein großes Hobby“, sagt seine Frau Marite, mit der er über 50 Jahre verheiratet war. In Osternohe hatte der Verstorbene ein Revier gepachtet.

Hier geht es zur Gedenkseite für Herbert Greifenstein im Trauerportal der drei Heimatzeitungen "Gemeinsam trauern".

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren