24 Stunden, 24 Unternehmen: Hahn GmbH

Gelebte MenschlichkeIT

Geschäftsführer Stefan Molter (Mitte) nutzt die Liegestühle im Garten für eine Besprechung mit den beiden Prokuristen Dieter Wacker (Vertriebsleiter, links) und Chris Steinberger (Teamleiter technischer Service). Foto: Stefanie Camin2021/09/24h-hahn-03.jpg

Von wegen, nur New York ist die Stadt, die niemals schläft. Auch hier in dieser Serie stellen wir 24 regionale Betriebe aus unterschiedlichen Branchen vor. Jedes Unternehmen bekommt dabei eine Stunde, und das acht Wochen lang; jede Woche drei Firmen. Die Stunde zwischen 4 und 5 Uhr gehört heute der Hahn GmbH.

Schwaig. Mit jeweils einer Tasse Kaffee in der Hand sitzen die zwei Geschäftsführer der Hahn GmbH gemütlich auf den beiden Sesseln im Chefzimmer und unterhalten sich nach der Klärung einiger wichtiger geschäftlicher Themen in lockerer Atmosphäre darüber, wie nervenaufreibend ein Wohnungswechsel sein kann.

Anlass ist ein unerwarteter Umzug aus dem Mitarbeiterkreis, der auch die beiden Verantwortlichen des Unternehmens persönlich sehr beschäftigt. Und genau das ist es, was diese Firma im Zwischenmenschlichen so außergewöhnlich macht. Man könnte wegblicken und darauf vertrauen, dass sich der Mitarbeiter von selbst äußert. Aber das wäre nicht Stefan Hahns Stil: Er schlägt vor, in einem freundlichen Gespräch „darüber“ (was auch immer es ist) zu reden und bietet ggf. seine Hilfe an.

Zeit für Mitarbeiter
Neben dieser reinen Menschenfreundlichkeit treiben ihn dabei auch kluge, unternehmerische Gründe um: „Wenn ich das Problem eines Mitarbeiters zur Chefsache mache, muss er sich nicht mehr selbst darum sorgen. Er bekommt dadurch den Kopf schnell wieder frei für seine Arbeit. Dass Stefan Hahn überhaupt die Belastungen oder Bedürfnisse seiner Mitarbeiter realisiert, zeichnet diesen Chef aus; und ebenso die Tatsache, dass er ihnen den Raum gibt, darüber zu reden, und bemüht ist, soweit möglich, einen Ausweg zu finden.

Stefan Hahn, Geschäftsführer und Namensgeber der IT-Firma in Schwaig, ist gerne für seine Mitarbeiter da. Fotos: Hahn GmbH2021/09/24h-hahn-01.jpg

Diese soziale Einstellung zieht sich durch die gesamte Firma. Auch der zweite Geschäftsführer Stefan Molter – er arbeitet seit 26 Jahren bei der Hahn GmbH – lebt seine empathische Art hier aus und hilft seinen Angestellten, wo es möglich ist. Ob nun im Rahmen von Gesprächen über geschäftliche Themen oder private Sorgen – oder dann, wenn pragmatische Lösungen gefragt sind.

Systemhaus und pds-Software für Handwerker
Von dieser ausgeprägten Lösungsorientierung profitieren auch die Kunden von Hahn IT, wobei das Portfolio des Unternehmens zwei große Bereiche beinhaltet: Systemhaus und pds-Software. Ersteres steht für die sogenannte Full-Service-Dienstleistung im Rahmen der IT-Systemadministration: Infrastruktur mit Serverlösungen, Sicherung und Wiederherstellung von Daten, Netzwerksicherheit mit Zugriffskontrolle, Applikationen und mobile Apps, Cloud Computing sowie die passende interne und externe Peripherie von der Grafikkarte über den Monitor bis zum Drucker.

Kurz gesagt: Ob Hard- oder Software, die Mitarbeiter der Hahn GmbH kümmern sich um sämtliche IT-Fragen. So manchem Kunden erleichtert der „Digitalbonus Bayern“ die Entscheidung, durch den Unternehmen in diversen Prozessen der Digitalisierung und der IT-Sicherheit gefördert werden. Maßgeschneiderte Schulungen für den Anwender und ein technischer Support runden das Angebot ab. Die Auftraggeber sind meist inhabergeführte Unternehmen, die Hahn IT oft bereits seit drei Generationen treu sind; 400 Netzwerkkunden in den vergangenen 25 Jahren sprechen für sich.

2021/09/24h-hahn-04.jpg

Ein weiteres großes Standbein des Schwaiger IT-Experten sind Beratung und Betreuung rund um die Branchensoftware pds. Diese bietet Handwerksbetrieben optimale Arbeitsabläufe – unabhängig von Unternehmensgröße, Leistungsumfang, Gewerk und Bedarf. Apps für Materialbeschaffung, Auftragsbearbeitung, Zeiterfassung, Projekte und Lager vervollständigen die mobilen Prozesse. Mitarbeiter der Hotline in Schwaig beantworten Fragen zur Anwendung von pds.

„Hands on“-Ausbildung
Ab dem ersten Tag arbeitet jeder Auszubildende der Hahn GmbH mit der entsprechend fundierten Anleitung vollwertig in Projekten mit. Die drei angebotenen Ausbildungsrichtungen Fachinformatiker für Systemintegration, Kaufmann für Digitalisierungsmanagement und Kaufmann für IT-System-Management eint, dass sie alle mit den übrigen Mitarbeitern gleichgestellt sind – sei es in der Wertschätzung, oder wenn es um Weiterbildung geht. Wer nach der dreijährigen Ausbildung übernommen wird, erhält eine Art Vorabprovision als Gehalt. Statt bei null anzufangen, wird hier die produktive Leistung aus dem letzten Lehrjahr monetär berücksichtigt.

Hilfe für Kinder
Und das wohltätige Engagement geht weiter: Die 2007 gegründete Stefan Hahn Kinderstiftung hilft bedürftigen Kindern und Jugendlichen, ihre Situation langfristig zu verbessern. Zahlreiche Projekte, Vereine oder Aktionen hat die Stiftung so bereits unterstützt; ob das Albert-Schweitzer-Sternstundenhaus in Rückersdorf einen neuen Bus bekommen oder einen Zuschuss zum Urlaub erhalten hat. Ein weiteres Beispiel sind die „Trösterteddys“, die kranken Kindern im Krankenhaus Lauf Mut zusprechen sollen.

Der von der Stefan Hahn Kinderstiftung gespendete Bus bietet den Kindern und Jugendlichen des Albert-Schweitzer-Sternstundenhauses in Rückersdorf Mobilität.2021/09/24h-hahn-02.jpg

FAKTEN & KONTAKT
Gründung: 1996
Werte: Wachstum, Harmonie und Stabilität
Kunden: 400 Netzwerkkunden + 200 Anwender der Handwerker-Software pds
Ausbildung (jeweils m/w/d): Fachinformatiker für Systemintegration, Kaufmann für Digitalisierungsmanagement, Kaufmann für IT-System-Management

Hahn GmbH
Mittelbügweg 90
90571 Schwaig
0911 / 95 88 95 – 0
Support-Hotline
0911 / 95 88 95 – 88
www.hahn.cc

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren