JSR-Förderverein lud zur Premiere

Erste Azubibörse in Hersbruck ein voller Erfolg

Die Mitarbeiter der Spedition Maul & Jahny sind für gewöhnlich den Anblick von größeren Fahrzeugen, hauptsächlich Lastwagen, gewöhnt. Für die Schüler als Messebesucher war die Carrera Autorennbahn aber auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung. Foto: S. Camin2016/02/7016352.jpg

HERSBRUCK – Ganze 22 Unternehmen aus der Region sind der Einladung des JSR-Fördervereins gefolgt und präsentierten sich den Hersbrucker Realschülern als möglicher neuer Ausbildungsbetrieb.

Stolz stellte Heinz Herzog vom Förderverein der Johannes-Scharrer-Realschule das Konzept der Ausbildungsbörse in seiner Einführungsrede vor. 22 Unternehmen beteiligten sich bei der ersten Ausbildungsbörse, die in der Realschule stattfand und diesmal nur den Realschülern vorbehalten war. Im kommenden Oktober soll die Ausbildungsbörse wiederholt werden. Sie ist dann auch offen für Schüler anderer Schulen.

Gelächter aus dem Publikum erntete Herzog, als er verriet, dass die Neuntklässler verpflichtet seien, die Börse zu besuchen. Die Anzahl der Schüler – egal, welchen Alters –, die eher an Give-aways wie Stiften oder Jo-Jos interessiert waren, stellte sich dennoch als eher gering dar.

Die Aussteller zeigten sich zufrieden und freuten sich über reichlich „gute Gespräche“. Neben der Möglichkeit, eine Ausbildungsstelle zu erhalten, interessierte die Schüler auch, den Betrieb über ein Praktikum kennenzulernen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren