Wirtschaft: PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG

Eine schmerzfreiere Welt mit Geräten von Physiomed

Vorstand Dr. Jens Reinhold in der isokinetischen Beinpresse CON-TREX® LP, mit der sich die geschlossene Bewegungskette der Beinstrecker und -beuger testen und trainieren lässt. | Foto: Stefanie Camin2019/05/Vorstand.jpg

In vier Monaten wurde aus dem stark ödematösen Fuß eines Dreijährigen in Großbritannien wieder ein gewöhnlicher Fuß. Die französische Fußball-Nationalmannschaft nahm extra im Flugzeug zwei Großgeräte made in Schnaittach mit zur WM 2018. Die Geräte heißen CON-TREX® und DEEP OSCILLATION® Personal und stammen aus dem Hause PHYSIOMED. Fast ein bisschen versteckt in Schnaittach-Laipersdorf, entwickelt die Firma seit 45 Jahren klassische und innovative Produkte, mit welchen Therapieerfolge in unterschiedlichsten Indikationsstellungen erfolgreich behandelt werden. Und das weltweit in über 80 Ländern.

PHYSIOMED verfolgt bei seinen Produkten den Ansatz von Analyse gepaart mit unterstützenden Maßnahmen: Einerseits entwickelt das Unternehmen biomechanische Test-, Trainings- und Therapiesysteme, andererseits bietet es physikalische Therapielösungen an. Isokinetik lautet das Zauberwort bei den biomechanischen Therapiesystemen aus Laipersdorf: Im Gegensatz zur klassischen Vorgehensweise wird hier nicht mit Gewichten gearbeitet, sondern ein Hightech-Dynamometer ermöglicht sehr genaue Kraftmessungen sowie Diagnose, Therapie und Training bei muskulären Dysbalancen – und das zeitsparend, zielgenau sowie exakt dosiert.

Ein starkes Team in der Extensionstherapie: TRAComputer und MiLi. | Foto: PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN2019/05/Extensionstherapie.jpg

Diverse isokinetische Module stehen dem Arzt und Therapeuten für seine Patienten dabei zur Auswahl: das Multigelenksystem CON-TREX® MJ für alle großen Gelenke, der Rückenadapter CON-TREX® TP 500 für Beuger und Strecker des Rumpfes, die Beinpresse CON-TREX® LP für die unteren Extremitäten sowie die CON-TREX® WS, mit dem sich Bewegungsmuster aus Arbeitsumfeld oder Sport nachbilden lassen können. MTT und Cardio-Geräte sowie das Laufband PHYSIORUN runden das biomechanische Portfolio ab.

„Der ‚Renner‘ unter unseren physikalischen Therapielösungen ist die Tiefenoszillation“, weiß PHYSIOMED- Vorstand Dr. Jens Reinhold. Elektrostatische Impulse bringen das betroffene Gewebe in sanfte Schwingung. Schmerzen, Traumata wie Bänder oder Muskelfaserrisse, Schwellungen, OP-Nachsorge nach Gelenkimplantaten, Brustkrebs oder Hauttransplantationen, Lymphödeme, Fibrosen, Wundheilungsstörungen oder Verbrennungen werden seit fast 30 Jahren mit der patentierten und einzigartigen Therapieform erfolgreich behandelt.

Elektrostatische Impulse der Tiefenoszillation helfen bei Schmerzen, Schwellungen, Wundheilungsstörungen u.v.m. | Foto: PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG2019/05/Tiefenoszillation.jpg

Arthrose-Schmerzen lindern kann die elektrodenlose Elektrotherapie des MAGCELL® ARTHRO, welches ein pulsierendes elektromagnetisches Feld erzeugt und in bis zu fünf Zentimetern Tiefe wirkt. „Wenn ein Patient mit Kniearthrose vorher drei Schmerztabletten am Tag nehmen musste und dank MAGCELL® nur noch eine, dann haben wir vieles richtig gemacht“, so Dr. Jens Reinhold.

Während die Wirbelsäule des Patienten auf der Liege mit dem TRAComputer harmonisch gestreckt und dadurch entlastet wird, gibt das Diathermiegerät MiLi polarisierte, elektromagnetische Wellen ab und entspannt durch wohltuende Tiefenwärme die Muskulatur zusätzlich.

PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG
Hutweide 10
91220 Schnaittach
Telefon 09126/2587-0
E-Mail: [email protected]
Internet: www.physiomed.de

N-Land Stefanie Camin
Stefanie Camin